Justizia in Frankfurt / Main.Foto: iStock

Berliner Justiz bereitet Einzug weiterer Clan-Immobilien vor

Epoch Times1. August 2021 Aktualisiert: 1. August 2021 16:51

Die Berliner Justiz bereitet sich derzeit vor, weitere Häuser eines Neuköllner Clans endgültig einzuziehen. Das berichtet der „Tagesspiegel“. Nachdem das Land vor drei Jahren 77 Immobilien des Clans vorläufig konfisziert hatte, sprach das Kammergericht 2020 davon zwei Immobilien, die Hauptvilla der bekannten Großfamilie und ein Nebenareal, final dem Land zu.

„Nun bereiten unsere Fachleute für sechs weitere Immobilien das endgültige Einziehen vor“, sagte Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) der Zeitung. Dazu liege beim Landgericht ein Antrag vor.

Bei den Immobilien handelt es sich nach Informationen der Zeitung vor allem um vermietete Wohnungen in Tempelhof, Neukölln-Britz und Lichterfelde. Außerdem werden in konfiszierten Immobilien die früheren Hausverwaltungen ausgetauscht.

„Denn es fand eine Entwertung der Immobilien statt, weil die Hausverwaltungen ihren Job nur nachlässig verrichteten“, sagte Behrendt. „Das taten sie wohl auch, weil die Wohnungen und Grundstücke vom Land sichergestellt waren, die Eigentümer also nicht mehr von den Immobilien profitierten.“ (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion