Bildungsministerium öffnet Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts für alle Schulen

Epoch Times27. März 2020 Aktualisiert: 27. März 2020 12:10
Die Öffnung der Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam soll es Schulen ohne eigene Lösungen für den digitalen Unterricht ermöglichen die Schüler einfacher zu Hause zu unterrichten.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung öffnet in der Corona-Krise die Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts für alle Schulen, die kein vergleichbares Angebot des Landes oder Schulträgers nutzen können. „In diesen Wochen der Schulschließungen müssen wir alle Ressourcen mobilisieren, damit der Unterricht zumindest teilweise stattfinden kann“, sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben). Die vom Bund ins Leben gerufene Schul-Cloud stehe „ab sofort allen interessierten Schulen zur Verfügung, wenn sie noch keine anderen digitalen Angebote nutzen können“, so die CDU-Politikerin weiter.

Seit 2016 fördert das Bundesbildungsministerium das Forschungsprojekt „Schul-Cloud“ am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Die Schul-Cloud soll es Schülern und Lehrern ermöglichen, digitale Lehr- und Lernangebote schul- und fächerübergreifend abzurufen – jederzeit und von jedem Ort. Bislang steht die Schul-Cloud als Modellprojekt nur einer begrenzten Anzahl von Schulen offen, nämlich einer Reihe Gymnasien mit einem Schwerpunkt in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Die Schul-Cloud biete vielseitige Einsatzmöglichkeiten, sagte Karliczek. Schüler könnten Unterrichtsmaterial jederzeit bearbeiten. „Lehrkräfte können naturwissenschaftliche Experimente einstellen und auf Bildungsmaterialien zugreifen, die die Lernenden dann beliebig oft abrufen können“, so die Bildungsministerin weiter. Zudem sei auch Partner- und Teamarbeit möglich. Schüler könnten gemeinsam Aufgaben lösen. „Das schafft auch in der aktuellen Situation des Heimunterrichts eine Art `digitalen Klassenverbund`“, sagte Karliczek.

Engpässe

Erfahrungen von Schulen und Schülern, die schon mit der Schul-Cloud arbeiten zeigen allerdings, dass schon jetzt immer wieder Engpässe bei der Verfügbarkeit der Server auftauchen. Kommen jetzt hunderte weitere Schulen dazu muss das Institut seine technische Ausstattung dringend ausbauen.

Es gehe um Soforthilfen für Schulen „in einer nie dagewesenen und bislang kaum vorstellbaren Notlage“. Deshalb sei das Angebot auch auf die Dauer der Krise beschränkt. Der Bund wolle damit sein Möglichstes tun, um Lehrer in der aktuellen Herausforderung zu unterstützen und Schülern zu helfen, so die CDU-Politikerin weiter. Darüber hinaus habe sie die Länder dazu ermuntert, „Mittel aus dem DigitalPakt Schule abzurufen, um die vielerorts bestehenden Engpässe bei den digitalen Unterrichtsangeboten für die Schulkinder zu Hause schnell zu beseitigen“, sagte Karliczek. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Das wichtigste Ziel von Bildung ist, die moralischen Standards der Menschheit und ihre Kultur zu bewahren. Sie ist das Mittel, mit dem Wissen und Fertigkeiten vermittelt werden und lehrt, wie Menschen miteinander umgehen sollten.

Die moderne Pädagogik basiert stark auf Philosophie und Psychologie. Im Gegensatz zur traditionellen Erziehung, die darauf abzielt, Wissen zu vermitteln, konzentriert sich die „Erziehung und Bildung als Therapie“ auf die Veränderung der Gefühle und Einstellungen der Schüler.

Dem Ökonomen Thomas Sowell wurde klar, dass heutiger Unterricht zur Vermittlung von Werten die gleichen Maßnahmen verwendet, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche von Menschen eingesetzt werden.

Darunter sind: „Emotionaler Stress, Schock oder Desensibilisierung, um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen; Isolation, ob physisch oder emotional, von vertrauten Quellen emotionale Unterstützung im Widerstand; Kreuzverhör bereits existierender Werte, oft durch Manipulation des Gruppenzwangs; das Individuum von normalen Abwehrmaßnahmen wie Reserviertheit, Würde, einem Gefühl der Privatsphäre oder der Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen, befreien; Belohnung der Akzeptanz der neuen Einstellungen, Werte und Überzeugungen.“

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]