Bombenentschärfung: Rund 70.000 Frankfurter müssen Wohnung verlassen

Epoch Times30. August 2017 Aktualisiert: 30. August 2017 16:57
Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe steht in Frankfurt eine der größten Evakuierungen der deutschen Nachkriegsgeschichte bevor. Rund 70.000 Menschen müssen voraussichtlich am Sonntag ihre Wohnungen verlassen.

Rund 70.000 Menschen müssen am Sonntag in Frankfurt am Main ihre Wohnungen verlassen – das ist eine der größten Evakuierungen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Der Grund: Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll entschärft werden.

Die 1,8 Tonnen schwere Bombe sei am Rande einer Baustelle am Campus Westend der Universität gefunden worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Laut Nachrichtenportal hessenschau.de wird ein Gebiet im Umkreis von 1,5 Kilometern um die Bombe geräumt.

Die Entschärfung ist demnach für Sonntag geplant. Genauere Informationen sollen vermutlich am Donnerstag veröffentlicht werden. (afp/dpa/as)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN