Martin PatzeltFoto: „DBT/von Saldern“

CDU-Politiker spricht sich für Koalitionsgespräche mit AfD aus

Epoch Times14. Januar 2019 Aktualisiert: 14. Januar 2019 16:06
CDU-Bundestagsabgeordneter Martin Patzelt spricht sich auch für Gespräche mit der AfD nach den nächsten Bundestagswahlen aus. Angesichts der fortschreitenden Polarisierung der Gesellschaft sei dies dringender notwendig als je zuvor.

Der CDU-Bundestagsabgeordneter Martin Patzelt hat sich auch für Koalitionsgespräche seiner Partei mit der AfD nach der nächsten Bundestagswahl 2021 ausgesprochen. Dies äußerte der Abgeordnete im Menschenrechtsausschuss auf dem Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Eisenhüttenstadt im Gespräch mit der „Märkischen Oderzeitung“.

Wenn kein anderer Koalitionspartner zur Verfügung steht, dann muss ich selbstverständlich auch mit einer Partei wie der AfD reden“, so der ehemalige Oberbürgermeister von Frankfurt/Oder.

Die Abgeordneten der AfD seien auch „Kolleginnen und Kollegen, die ich mit Respekt zu behandeln habe“, so Patzelt weiter. „Einander zuhören, die Konzepte des Gegenübers prüfen und nicht von Anfang an verteufeln – das heißt, aufeinander zuzugehen.“

Angesichts der fortschreitenden Polarisierung der Gesellschaft sei dies dringender notwendig als je zuvor.

„Es kommt darauf an, was letztlich in einem Koalitionsvertrag steht,“ sagte Patzelt. Wenn kein Vertrag zustande komme, erklärte er mit Blick auf die zähen Verhandlungen nach der Bundestagswahl 2017, „dann müssen eben Neuwahlen her“, so der CDU-Politiker der MOZ gegenüber. (er)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion