CDU-Sachsen-Anhalt: Mitgliederbefragung erzielt hohe Resonanz

Epoch Times19. November 2018 Aktualisiert: 19. November 2018 17:48
Wie könnte die Basis der CDU abstimmen? Die CDU von Sachsen-Anhalt meldet, dass die Anmeldungen für die Regionalkonferenz sprunghaft ansteigen.

Der Vorstoß der CDU-Sachsen-Anhalt ihre Mitglieder zur Wahl zum Parteivorsitz zu befragen, stößt in der Partei bisher auf positive Resonanz. „Bis jetzt höre ich nur Gutes. Mitglieder in Sachsen-Anhalt bedanken sich, sie freuen sich, dass sie gehört werden“, sagte der sachsen-anhaltinische Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) der „Welt“.

Müller hatte den Vorstoß initiiert. Er beobachtete einen weiteren Effekt: „Zudem steigen die Anmeldezahlen für unsere Regionalkonferenz seitdem sprunghaft an.“

Über das Prozedere besteht noch keine endgültige Klarheit: Das weitere Vorgehen werde am Dienstag-Abend vom geschäftsführenden Landesvorstand besprochen, sagte Müller. Er gehe davon aus, dass kurzfristig Briefe an alle Mitglieder verschickt werden, die dann zurückgesandt werden müssen.

Eine Online-Befragung sei „nicht so schnell auf die Beine zu stellen“. Ein weiterer Antrag des Landesverbandes sieht eine deutschlandweite Befragung der CDU-Mitglieder vor. Dafür müssten allerdings zwei weitere Landesverbände und der Bundesvorstand zustimmen, sagte Müller. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN