Charlotte Roche: Ich führe kein Leben voller Gewalt, Sex und Drogen

Epoch Times30. Oktober 2015 Aktualisiert: 30. Oktober 2015 12:10

Charlotte Roche hat ein Buch über Drogen, Gewalt und Sexualität geschrieben – ihr Leben als Autorin und Mutter sieht allerdings ganz anders aus. „Die Leute stellen sich das immer so krass vor, eine Mutter, die ein Kind hat und Bücher schreibt, die nicht jugendfrei sind“, sagte die 37-Jährige gegenüber den „Westfälischen Nachrichten“. „Natürlich habe ich eine gewisse Art, die Welt zu sehen, und die ist manchmal sehr radikal. In meine Bücher packe ich diese krasse Welt hinein, um sie für mich zu verarbeiten. Aber privat, da führe ich kein Rock‘n‘Roll-Leben voller Gewalt, Sexualität und Drogen.“

Morgens versorge sie die Familie, dann frühstücke sie und mache vielleicht Sport. „Danach gehe ich in ein Gemeinschaftsbüro und schreibe, ohne zuvor auf dem Handy Nachrichten von Freunden oder im Internet gelesen zu haben. Wenn da nämlich etwas Falsches steht, dann kann mich das so aus der Bahn werfen, dass ich nicht mehr schreiben kann. Ich habe übrigens noch nie einen Tag gehabt, an dem ich nicht schreiben konnte.“

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,