Curio: „Das Volk soll gezielt in Panik versetzt werden, damit es leichter zu lenken ist“

Epoch Times31. Oktober 2019 Aktualisiert: 2. November 2019 13:05
"Die nächste Wirtschaftskrise ist nur eine Frage der Zeit – und Deutschland wird sie besonders hart treffen", erklärt der Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio in einem Redebeitrag auf einer AfD-Veranstaltung in Hannover.

AfD-Politiker Gottfried Curio äußerte sich zum Berliner Mietendeckel und der Eurorettungs- und Migrationspolitik der Bundesregierung. Auf einer Veranstaltung der AfD in Hannover sagte der Bundestagsabgeordnete: Der Berliner Mietendeckel und der überteuerte Wohnraumrückkauf seien nur Pseudolösungen.

Der Politiker beklagte eine „massive“ Einschränkung von Eigentumsrechten und die „Bevormundung der Bürger“. Curio sieht die derzeitigen Vorkommnisse als eine politisch gezielt eingeleitete Kampagne. Er beklagte einen Angriff auf die individuelle Freiheit und wirtschaftliche Selbstbestimmung.

Um diese Politik durchzusetzen, würden die „linksgrünen Welteretter“ eine religiös-fanatisch wirkende „Bevormundung und Drohungen“ nutzen, so Curio weiter. Dadurch soll das Volk gezielt in Panik versetzt werden, „damit es leichter zu lenken ist“.

Ganz nach den Worten der Klima-Prophetin Greta Thunberg „I want you to panic“,“ betonte Curio.

Damit verbunden sei immer eine „verheerende Suggestion falscher Alternativlosigkeit“ bei gleichzeitig „gezielt geschürter Massenhysterie“, die der AfD-Politiker in Migrationsfragen als auch beim „Klimaschutz“ sieht.

Zudem sieht Curio in der Euro- und Klimapolitik eine große Gefahr, insbesondere für die deutsche Wirtschaft. „Die nächste Wirtschaftskrise ist nur eine Frage der Zeit – und Deutschland wird sie besonders hart treffen“, so der AfD-Obmann im Bundesinnenausschuss.

Denn Deutschlands Stärke sei der Maschinenbau und der Export – 48 Prozent des Bruttoinlandsproduktes erwirtschaftet Deutschland über den Export – und beides sei durch eine „falsche europäische Finanzpolitik“ und das „Klimapaket“ gefährdet. (er)

 

 

Eine Buchempfehlung

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen. Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich vom kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen.

Aus der chinesischen Überlieferung sind unterschiedliche Techniken bekannt, wie Menschen überlistet werden können. Die 36 Strategeme, die aus der Ming-Dynastie (1368-1644) stammen, haben es bis in das heutige Management geschafft. Die aktuellen Strategeme, die nicht nur zum Aufbau einer speziellen Weltherrschaft genutzt werden, finden sich in diesem Buch des Epoch Times Verlages.

Im Kapitel fünf des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ geht es beispielsweise darum, wie die Meinungsfreiheit durch linke Gruppierungen benutzt wird, um andere davon abzuhalten, ihre Meinung frei zu äußern … 

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 45,00 Euro (zzgl. 5,50 Euro Versandkosten) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder -falls vergriffen- direkt beim Verlag der Epoch Times oder bei – Phone: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN