Mitarbeiter eines mobilen Impfteams vor Impfungen im Seniorenpark Am Birkenwäldchen am 27. Dezember 2020 in Zeulenroda-Triebes, Thüringen.Foto: Bodo Schackow - Pool/Getty Images

Cyberangriff auf Impfportal

Epoch Times7. Januar 2021 Aktualisiert: 7. Januar 2021 16:38

Auf das Terminportal für die Corona-Impfungen in Thüringen hat es einen Cyberangriff gegeben. Zum Start des Impfportals am Mittwoch vergangener Woche sei der Server mit mehr als 158.000 Anfragen geflutet worden und habe nicht mehr richtig funktioniert, teilte das Gesundheitsministerium in Erfurt am Donnerstag mit. Betroffen waren nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen, die das Onlineportal betreut, mehrere hundert Menschen.

Deren Impftermine verfielen, weil die Betroffenen keine Bestätigungslinks erhielten und die gebuchten Termine nur 24 Stunden gültig waren. Sie wurden laut Gesundheitsministerium jetzt zusätzlich per Mail angeschrieben und darum gebeten, neue Termine zu buchen.

Das IT-Problem selbst sei noch am 30. Dezember behoben worden. Neben dem Impfportal gibt es auch eine Telefonnummer für die Vereinbarung vom Impfterminen.

In Thüringen wurden bis zum Mittwoch rund 5.340 Impfungen verabreicht. Mit zweieinhalb Impfungen pro tausend Einwohner ist Thüringen Schlusslicht unter allen Bundesländern. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion