De Maizière findet, jeder sollte zur Wahl gehen – und hofft „dass die AfD nicht viel gewählt wird“

Epoch Times20. September 2017 Aktualisiert: 20. September 2017 10:08
„Nein, jeder sollte von seinem Wahlrecht Gebrauch machen und zur Wahl gehen“, sagte Bundesinnenminister de Maizière auf die Frage, ob es besser sei, gar nicht zur Wahl zu gehen statt AfD zu wählen.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat seinem CDU-Kollegen Peter Altmaier widersprochen und alle Bürger aufgerufen, am Sonntag auf jeden Fall zur Bundestagswahl zu gehen.

„Nein, jeder sollte von seinem Wahlrecht Gebrauch machen und zur Wahl gehen“, sagte de Maizière auf die Frage, ob es besser sei, gar nicht zur Wahl zu gehen statt AfD zu wählen. Dies hatte Kanzleramtschef Altmaier am Dienstag so gesagt.

„Ich hoffe, dass die AfD nicht viel gewählt wird. Hingehen muss man auf jeden Fall“, fügte der Innenminister im Video-Interview der „Bild“-Zeitung hinzu. „Wenn man sich gar nicht entscheiden kann, soll man zur Not ungültig abstimmen.“ Es gebe „in Wahrheit keine Ausrede, nicht zur Wahl zu gehen“.

Altmaier hatte für seine Aussagen heftige Kritik hinnehmen müssen. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN