Thomas de MaizièreFoto: über dts Nachrichtenagentur

De Maizière verurteilt Anschlag auf geplantes Asylbewerberheim

Epoch Times28. Juni 2015 Aktualisiert: 28. Juni 2015 16:19

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Brandanschlag auf ein geplantes Asylbewerberheim in Meißen scharf verurteilt. Er habe sich in den vergangenen Monaten „der Diskussion mit der teilweise zurecht verunsicherten Bevölkerung gestellt“, diese Gruppe müsse mitgenommen und Ängste und Sorgen durch Diskussionen ernst genommen werden: „Das ist meine Pflicht als Politiker. Aber eins muss auch klar sein: Ich toleriere keine Form von Gewalt oder Hass“, sagte de Maizière dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe).

In der Nacht auf Sonntag hatten Unbekannte ein Feuer in einer noch unbewohnten Asylbewerber-Unterkunft gelegt. Menschen kamen bei dem Brand in dem noch unbewohnten Haus nicht zu schaden.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion