Der ganz normale Moscheen-Wahnsinn: Exklusiv-Talk mit Undercover-Reporter Shams ul-Haq (Teil 1)

Von 14. November 2018 Aktualisiert: 15. November 2018 6:45
Moscheen im deutschsprachigen Raum sind Orte für Hasspredigten, Radikalisierung und Kinderverhetzung. Tausenden illegalen Flüchtlingen bieten sie Übernachtungsmöglichkeiten, wollen sie für den Islamischen Staat und den "Heiligen Krieg" anwerben. Shams ul-Haq, selbst gläubiger Moslem, war zwei Jahre in über 200 Moscheen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Im Epoch Times-Talk spricht er über die wachsende Gefahr, die von ihnen ausgeht.

Am 14. November 2018 strahlt ZDF die Doku „ZDFzoom: Hass aus der Moschee“ aus. Sie zeigt Undercover-Reporter Shams ul-Haq bei seinen Recherchen in  Moscheen im deutschsprachigen Raum.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN