SymbolbildFoto: Sven Hoppe/Symbol/dpa

„Der Gier Grenzen setzen“: Gabriel für gesetzliche Begrenzung von Manager-Boni

Epoch Times17. Dezember 2016 Aktualisiert: 17. Dezember 2016 9:17
"Es ist doch unfassbar, wenn Spitzenmanager ein Unternehmen in die Krise fahren und sich unter Berufung auf ihre Verträge Boni auszahlen lassen", sagte Gabriel.

SPD-Chef Sigmar hat eine gesetzliche Beschränkung von Bonuszahlungen an Manager von Unternehmen gefordert.

„Es ist doch unfassbar, wenn Spitzenmanager ein Unternehmen in die Krise fahren und sich unter Berufung auf ihre Verträge Boni auszahlen lassen“, sagte Gabriel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). „Wir müssen zeigen, dass wir der Gier Grenzen setzen“, erklärte der SPD-Vorsitzende und Vizekanzler weiter.

Konkret verlangte Gabriel: „Man sollte Boni nicht mehr von der Unternehmenssteuer absetzen können und sie sollten keine Pensionsansprüche auslösen.“ Ihm wäre eigene Einsicht der Unternehmen lieber, erklärte die SPD-Chef. „Aber wenn der Anstand nicht von alleine kommt, kommt er vom Gesetzgeber.“ (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion