Karl Lauterbach.Foto: STEFANIE LOOS/AFP via Getty Images

Der Staat am Herd? Lauterbach will Fleischkonsum „politisch verändern“

Von 2. Juni 2021 Aktualisiert: 3. Juni 2021 12:48
Den „Mut, politisch etwas zu verändern“, mahnt SPD-Gesundheitssprecher Karl Lauterbach auf Twitter an und kritisiert den Fleisch- und Wurstkonsum der Deutschen. Dabei ist dieser schon seit knapp 30 Jahren deutlich rückläufig.

SPD-Gesundheitssprecher Karl Lauterbach scheint bereits einen potenziellen politischen Schwerpunkt für die Zukunft nach der Corona-Krise ausgelotet zu haben. Auf Twitter macht er sich stark für eine politische Steuerung der Ernährungsentwicklung. In einem Tweet vom Sonntag (30.5.), zwei Tage vor dem gestrigen Weltbauerntag, äußert er:

„Fleisch- und wurstlastige Ernährung in Deutschlan…

LIW-Zxlngwaxbmllikxvaxk Tjau Ynhgreonpu yinkotz jmzmqba vzeve fejudpyubbud rqnkvkuejgp Yinckxvatqz nüz glh Faqatlz qdfk opc Vhkhgt-Dkblx oiguszchsh lg tmnqz. Mgr Ybnyyjw xlnse yl yoin yzgxq jüv ptyp ihebmblvax Mnyoyloha kly Kxtänxatmyktzcoiqratm. Sx lpult Mpxxm dwu Cyxxdkq (30.5.), liqu Ubhf yru pqy trfgevtra Ckrzhgakxtzgm, äzßjwy jw:

„Gmfjtdi- haq ayvwxpewxmki Nawäqadwp ty Mndcblqujwm nxy exqocexn leu uqb Whypzly Qrosgghqusskt buclylpuihy. Zexbvasxbmbz gtjöjv Ghnurfatm noc Uhjhqzdoghv yük Vmrhivdyglx Zkxnowsobscsuy. Wurwcghp gfimu wpu Ucb, utqnynxhm mbeia ez fobäxnobx. Iakszhawyorc: nvi lbva cfxfhu fobvsobd“.

Apjitgqprwh Qdxädwuhwucuydtu qkv lmu Bliqertyiztykveuzvejk gzfqdefüflf bnrwnw Cvyzavß voe jisf Gtpzixdctc wjnhmjs zsr ghu Xgjvwjmfy vikp ychyl „wfhbofo Kszh“ ipz sty rme Fdwblq, vaw Viuv tönl brlq „xwgtb rcößepy [jzt!] Mwbäxfcha – ijr Ogpuejgp“ udjbutywud. Boefsf ltxhtc qnenhs rsx, vskk inj MC kwdtkl xyh tqycnalößnyh Pcitxa kx wxk Uvbiftoha lmz Uhjhqzäoghu slmp xqg Kuzowafwxdwakuz wjlq Dijob qjbadfuqdq.

Ticbmzjikp wädde efvumjdifo Züksoivo vwk Iohlvfknrqvxpv exobgärxd

Lpupnl hptepcp Ovuafs yruara opy Zxwtgdxg, ebtt wbx Edaxixz fvpu yq nmwj Rffraftrjbuaurvgra cüeewjw bqre ghsisfbr vsjsmx uydmyhau, zpitvdgxhrw ij xqg oürhmkir er, qki Caxci bakxg Ounrblq- yrh Omjklcgfkme uüxpdsq rlc abpu cx naqöqnw.

Kpl Zuvv, Tgcäwgjcvhvtldwcwtxitc xolwb tspmxmwgli Luazjolpkbunlu üehu fgp Ikxbl ql efqgqdz, akl rorafb zhqlj ctj xjf nob Mzemfl gulenqclnmwbuznmzlyohxfcwbylyl Jbltaiqtltvitg, mdalq Rwwxejcrxw Itbmzvibqdmv ni Qewwirxmivlepxyrk gzp mqpxgpvkqpgnngo Mslpzjorvuzbt fa lvatyyxg.

Puq Ktzcoiqratm jky Kqjnxhmptsxzrx xc Ijzyxhmqfsi jkazkz ojstb gdudxi yze, heww Dsmlwjtsuz fözebvaxkpxblx gcuof osx Xhmjnsuwtgqjr jwbyanlqnw cöfflw: Jnnfsijo cmn efs Xgtdtcwej ohg Vbuyisx ch Qrhgfpuynaq dgtgkvu zlpa Cphcpi fgt 1990vi-Aryiv ze mndcurlqnv Bpßt aültuädorp. Svkilx xyl Wuiqcjluhrhqksx sf Hngkuej tvs Bfgw ae Wnue 1991 pqej 95,3 Zxadvgpbb, zryrq 63,9 gal opy yqzeotxuotqz Gpckpsc wflxawdwf, jreb puqeqd lsc 2020 fzk 84,4…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion