DGB gegen Ausnahmen beim Mindestlohn für Flüchtlinge

Epoch Times14. Februar 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 16:52

Der DGB hat Widerstand gegen den CDU-Vorschlag zur Einschränkung des Mindestlohns für Flüchtlinge angekündigt. „Eine Ausnahme vom Mindestlohn für Flüchtlinge ist glatter Unsinn“, sagte Stefan Körzell, DGB-Bundesvorstandsmitglied, dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe). Die CDU hatte vorgeschlagen, Flüchtlinge so zu behandeln wie Landzeitarbeitslose.

Außerdem solle die Altersgrenze für die Schulpflicht von 18 auf 25 Jahre angehoben werden. CDU-Vize Thomas Strobl verteidigte den Plan. Er sagte der Zeitung „Bild am Sonntag“: „Wir müssen klare Ansagen machen, was wir hier erwarten. Sonst funktioniert das Zusammenleben nicht.“ Man wolle, „die Zahl der Flüchtlinge spürbar reduzieren und nicht durch Leistungsausweitungen neue Anreize schaffen“.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,