Dresden: Sozialarbeiterin (44) vergewaltigt – Frau war dienstlich in Wohnung des jungen Täters

Von 27. November 2017 Aktualisiert: 18. Dezember 2017 10:39
Bei einem dienstlichen Treffen in der Wohnung eines 20-jährigen Flüchtlings in Dresden wurde eine 44-jährige Sozialarbeiterin vergewaltigt.

Donnerstagnachmittag, 23. November 2017, in Dresden-West: Als sich eine 44-jährige Sozialarbeiterin beruflich in der Wohnung eines 20-jährigen jungen Mannes aufhält, kommt es gegen 16 Uhr zu einem Sexualdelikt.

Am Sonntag berichtete die Polizei von dem Vorfall in der Dresdner Friedrichstadt in einer Sammelmeldung unter „Einbrüche und weitere Meldungen“:

Die 44-jährige Geschädigte (Deutsche) begab sich in ihrer Funktion als Sozialarbeiterin in die Wohnung des 20-jährigen, syrischen Tatverdächtigen. Dieser verging sich schließlich gegen den Willen der Frau sexuell an ihr bis hin zum vollendeten Geschlechtsakt.“

(Polizeibericht)

Die Frau erstattete Anzeige, der Täter wurde festgenommen und per richterlichem Haftbefehl in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN