SymbolbildFoto: Sean Gallup/Getty Images

Dresden: Zweiter Koffer-Alarm in zwei Tagen im Hauptbahnhof – Psycho-Terror als Strategie?

Epoch Times18. Juli 2016 Aktualisiert: 18. Juli 2016 10:32
Erst am Freitag gab es Bomben-Alarm im Dresdner Hauptbahnhof wegen eines verdächtigen Gepäckstücks. Am gleichen Tag wurde auch am Hauptbahnhof Chemnitz Alarm wegen eines Rucksacks ausgelöst. Am Sonntag war dann wieder Dresden dran. Zufall oder strategisches Mittel, um ein Klima der Angst zu schüren?

Am Sonntagabend wurde wieder ein Bombenalarm am Dresdner Hauptbahnhof gemeldet.

In der Regionalbahn RE 16525, Ankunft in Dresden um 17.32 Uhr, Gleis 10, wurde ein herrenloser verdächtiger Koffer mit zwei roten Bedienhebeln entdeckt. Ob diese als Feststellbremse dienten oder andere, gefährlichere Funktionen hatten, galt es zu ermitteln. Teile des Hauptbahnhofes wurden gesperrt.

Nach dem Röntgen gab der Sprecher der Bundespolizei, Holger Uhlitzsch (36), Entwarnung, berichtete die „MOPO24„.

„Daraufhin haben wir das Gepäckstück geöffnet und Bekleidung einer älteren Dame darin gefunden“, so der Polizeisprecher. Merkwürdig daran ist jedoch, dass es Hinweise gebe, wonach der Trolley in Leipzig von einem Mann in den Zug gestellt wurde, der danach wieder ausstieg.

Es wird derzeit ermittelt, ob der Koffer möglicherweise in Leipzig gestohlen wurde. Einen Besitzer zu dem Koffer gibt es bisher nicht. Allerdings könnte ihn auch jemand einfach nur vergessen haben. Die Sperrung wurde aufgehoben.

Zweimal Bombenalarm am Freitag

Bereits am Freitag löste im Dresdner Hauptbahnhof ein herrenloser Rucksack in einem Backshop einen Bombenalarm mit Vollsperrung aus. Der Besitzer, ein Syrer, wurde ermittelt. Nach dem Check mit einem Sprengstoffhund wurde der Rucksack geöffnet. Er enthielt merkwürdigerweise Kies.

Auch in Chemnitz wurde ein einsames Gepäckstück Grund einer Vollsperrung des Bahnhofs. Spezialkräfte unterzogen es einer Röntgenprobe, bevor es manuell geöffnet wurde – Fehlalarm. Der Besitzer hatte sich auch nach mehreren Ausrufen nicht gemeldet.

Siehe auch:

Bombenalarm in Dresden – Syrer hatte Rucksack mit sonderbarem Inhalt stehen gelassen – Entwarnung

Entwarnung in Chemnitz – Entschärfungskommando gibt Fundstück frei

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion