Düsseldorf: Männergruppe greift Jugendliche im Park an – Messerstich, Elektroschock und Kopftritte am Boden

Von 20. November 2017 Aktualisiert: 20. November 2017 17:49
Als die Jungs sich schützend vor die wüst beschimpften Mädchen stellten, brach wilde Gewalt über sie her.

Im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem gewalttätigen Übergriff auf eine Gruppe junger Leute.

Im nächtlichen Hofgarten trafen gegen 0.30 Uhr vier junge Frauen und ihre vier Begleiter auf eine Gruppe von rund 15 jungen orientalischen Männern, die sie zunächst verbal attackierten, insbesondere die Frauen.

Als sich die vier Begleiter schützend vor die jungen Damen stellten, wurden sie zur Zielscheibe roher Gewalt:

Daraufhin wurden diese von der größeren Gruppe körperlich angegangen, wobei ein 17-jähriger Geschädigter einen Messerstich erlitt und ein weiterer 17-jähriger Geschädigter mit einem Elektroschocker angegriffen und auf dem Boden liegend noch gegen den Kopf getreten wurde.“

(Polizeibericht)

Der durch den Messerstich verletzte Jugendliche wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Die Fahndung nach den geflüchteten Tätern verlief ohne Erfolg, so die Polizei.

Täterbeschreibung:

Alter: zwischen 18 und 20 Jahre alt
Aussehen: arabisch/südländisch

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker