Eichstätt/Ingolstadt: Einbrecher kamen über Vordach, überwältigen Bewohner – Asylbewerber nach Einbruch geschnappt

Epoch Times30. November 2017 Aktualisiert: 30. November 2017 10:24
Im oberbayerischen Eichstätt überwältigten Einbrecher den Bewohner einer Wohnung und ließen den jungen Mann dann hilflos zurück. Nur 25 Kilometer weiter in Ingolstadt wurde Tage zuvor ein Asylbewerber auf frischer Tat geschnappt.

Obwohl der Bruder des Opfers kurz nach der Tat bereits in der Wohnung war und den jungen Mann befreien konnte, waren die Ganoven längst über alle Berge. Die Fahndung der Polizei im Umfeld der Wohnung blieb ohne Erfolg.

Später Samstagnachmittag, 25. November, in Eichstätt (13.400 Einwohner), fast mittig zwischen Nürnberg und München: Nachdem die Einbrecher-Profis ein Fenster zur Speisekammer aufgebrochen hatten, auf diesem Weg aber nicht in die Wohnung in der Rot-Kreuz-Gasse kamen, kletterten sie über das Vordach nach oben und versuchten ihr Glück beim Badfenster im zweiten Stock, was klappte.

Die drei Männer überwältigten den schlafenden Sohn der Bewohner, der von all dem nichts mitbekommen hatte, fesselten und knebelten den jungen Mann. Dann gingen sie auf Beutesuche. Mit geraubtem Goldschmuck, einem iPad und den Wagenschlüsseln für einen Audi SQ5 machten sich die Gangster von dannen. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro, wie der „Donaukurier“ berichtet.

Den zum Glück nur leicht verletzten Bewohner ließen sie hilflos zurück. Er wurde kurz darauf von seinem Bruder aufgefunden, der ihn befreite und die Polizei alarmierte.

Die Kripo in Ingolstadt bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 0840 / 9343 – 0.

Täterbeschreibung:

Täter 1:

Statur: 1,80 Meter
Bekleidung: Jeans, schwarze Jacke, schwarze Handschuhe, mit Mütze und Schal vermummt
Besonderheit: gebrochenes Deutsch

Täter 2:

Statur: 1,80 Meter
Bekleidung: schwarze Mütze und Schal
Besonderheit: gebrochenes Deutsch

Täter 3:

Statur: 1,80 Meter
Bekleidung: rote Jacke mit Audi-Emblem, Mütze und Schal
Besonderheit: gebrochenes Deutsch

Ingolstadt: Auf frischer Tat geschnappt

Mehr Glück hatten die Kriminalbeamten im nur 25 Kilometer entfernten Ingolstadt ein paar Tage zuvor. Hier versuchte sich am späten Nachmittag ein Einbrecher, im Nordosten der Großstadt, der sich später als Asylbewerber aus Albanien herausstellen sollte.

Montag, 20. November, gegen 17.30 Uhr: In der Scheffelstraße vernimmt eine Anwohnerin verdächtige Geräusche in einem Wohnhaus. Sie tippt auf Einbrecher, alarmiert umgehend die Polizei per Notruf. Die rasch eintreffende erste Polizeistreife stellt einen Einbruch über die Terrassentür eines Einfamilienhauses fest.

Nicht zuletzt wegen der schnellen Verständigung durch die Zeugin gelang es weiteren zur Fahndung anrückenden Polizeistreifen wenig später in unmittelbarer Nähe zum Tatort, eine männliche Person festzustellen.“

(Polizeibericht)

Bei der Überprüfung und Kontrolle des Mannes wurde eine Medaille gefunden, die aus dem nahe gelegenen Wohnhaus stammte.

Der 20-Jährige wurde festgenommen und noch am Abend sein Zimmer in einer Asylbewerberunterkunft durchsucht.

Dabei stellte die Polizei weitere Wertgegenstände sicher. Diesbezüglich prüfen derzeit die Ermittler die Herkunft dieser Gegenstände und Zusammenhänge mit weiteren Einbrüchen bzw. Diebstählen im Stadtgebiet Ingolstadt.“

(Polizeipräsidium Oberbayern)

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde der 20-Jährige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und die Untersuchungshaft anordnete.

Im Video: Sichern Sie ihr Haus und Auto gegen Einbrecher besser ab …

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker