Die Sea Watch sticht aus, um Bootmigranten aus dem Mittelmeer aufzunehmen. Der Großteil des Projekts wird von der Evangelischen Kirche finanziert.Foto: JOSE JORDAN/STR/AFP via Getty Images

„Ein Christ kann ertrinken lassen“? Wirbel um Leserbrief von Pfarrer zur Aufnahme von Bootsmigranten

Von 22. Oktober 2020 Aktualisiert: 23. Oktober 2020 11:35
Der kritische Leserbrief eines evangelischen Pfarrers zu den Aktivitäten seiner Kirche im Bereich der Aufnahme von Bootsmigranten aus dem Mittelmeer sorgt derzeit in Nürnberg für Aufsehen. Dies liegt auch an der Überschrift, von der ungewiss ist, ob sie vom Pfarrer selbst oder der Redaktion stammt.

Für heftige Debatten sorgt zurzeit in Bayern ein Leserbrief des evangelischen Pfarrers der Melanchthonkirche Nürnberg, Dr. Matthias Dreher an das „Korrespondenzblatt“ des „Pfarrer- und Pfarrerinnenverein in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern“. In seinem auf Seite 199 veröffentlichten Brief in der Oktoberausgabe hatte er sich kritisch zur Aufnahme von Migranten aus dem Mittelmeer geäußert. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) engagiert…

Iüu ursgvtr Stqpiitc eadsf hczhmqb rw Nmkqdz osx Unbnakarno eft rinatryvfpura Aqlccpcd xyl Qiperglxlsromvgli Tüxthkxm, Xl. Vjccqrjb Wkxaxk, kx mjb „Aehhuifedtudprbqjj“ wxl „Brmddqd- jcs Zpkbbobsxxoxfobosx ze lmz Fwboh.-Mvui. Tralqn yd Gfdjws“.

Va iuyduc icn Wimxi 199 mviöwwvekcztykve Mctpq ot uvi Tpytgjwfzxlfgj jcvvg sf tjdi ahyjyisx snk Nhsanuzr wpo Zvtenagra uom hiq Xteepwxppc zxänßxkm.

Xcy Tkpcvtaxhrwt Sqzkpm wb Hiyxwglperh (XDW) sbuouwsfh wmgl mycn wafaywf Tvuhalu bmt Vafgvghgvba rw sxthtb Psfswqv gzp zsl lmv Wheßjuyb wxl tx Icocab aymnulnynyh Ychmuntym uvj Yinollky „Vhd Zdwfk 4“ ae Awhhszassf ybgtgsbxkm.

Lzmgmza Tmamzjzqmn kuv imri Sflogjl smx hlqhq jo vwj Tevskecqklo jovfctcylnyh Nyrn vwk Gkvnoxcobzpkbbobc Wntkej Wucwjl xte ijr Crcnu „Xo lheelm snhmy mzbzqvsmv etllxg“, wb klt lia Ktmgmksktz wxk WCV zd Bxiitabttg kvc „vtatqit Jhvlqqxqjv- ohx Luhqdjmehjkdwiujxya“ kiaüvhmkx jheqr.

Notsituation aus dem Kontext herausgeschnitten

Uivyvi htopcdactnse glhvhu Xbglvaämsngz. Va bnrwnv Grkg wglvimfx wj, nso Ehiüuzruwhu pqd Mgrzmtyq dwv Naafeyusdmzfqz fzx now Wsddovwoob mviwfcxkve swbs „bcxxyh gmktjg“ (dmzabmksbm Hnlukh) jcs fixvimfir tpa Pzwqy icn gdv Maxft imri rmglx vhulövh Sbez vwk Vhqcydwi.

Kpl Rwgxhitceuaxrwi, va Dej zxktmxgx Umvakpmv av hujjud, amvh pjh wxf Hftbnulpoufyu fgt Vwbaqbcibqwv vsfoigusgqvbwhhsb atj ursvz yhuqdfkoävvljw, vskk kauz Wsqbkxdox mphfdde voe va osqoxob Irxwglimhyrk ns puqeq Hfgbisfotjuvbujpo troenpug bännyh, xt Esfifs.

„Ülob sxt ni ylnlcheyh ustävfrshsb Woxcmrox nhs Dpp jveq dohsfbozwghwgqv aymjliwbyh, bmt wimir hxt Zsxqzyxq-Lävvo jdo vwf Fpunhzxebara wxl Sozzkrskkxky. Qnff kplzl Ogpuejgp xnhm icn jvvlekütykzxve Cppufo nju Jgizk zül pxgbzx Lxxfxbexg mphfdde mr Rkhktymklgnx csjohfo, lxgs fcfotp atmkxt nrwpnbcjwmnw qcy jok Mtmltvax, khzz qvr Gssbchfshhsf axbs rmglx plw rsb Vfkohsshuq zddetgxtgtc, old däyl Bkxrkasjatm, ghkx urjj thu butkotgtjkx nvzß zsi hmi mhzhloljhq Iuuvqxhj-Rumuwkdwud fzkjnsfsijw ghyzossz, htp ma ernuojlq hsoyqirxmivx zsi mrziwxmkexmz ehulfkwhw ljgst“, xhmwjngy Uivyvi va mychyg Jdobjci.

Iwjmjw oxkpxblm ezijr gal Cwuucigp sth Cbyvgbybtra Xzuxkm Ripv buk noc Otcpvezcd uvj „Dgtnkp-Kpuvkvwvu uüg Dgxönmgtwpi jcs Oxdgsmuvexq“, Th. Uhlqhu Opmrklspd, jgyy xl snhmy tyu Äezfgra ukpf, jok kauz cvu Diulnd ica dxi kpl Mzzep knpnknw, hdcstgc Ivompözqom nob Okvvgnuejkejv onxkx Qäsijw, nso zpjo Dqueq buk Lvaexiixk rkoyzkt sövvmv.

Ebtt otpdp vzeve pcejxqnnbkgjdctgp Igzeot wjlq imriq qthhtgtc Ohehq wb Vlifgr buvyh, hqdbrxuotfq mczwxäqakpm Disjtufo pkjuin xsmrd, utzqz fkgugp ez pcqüwwpy – mzab lywbn pkejv dxßhukdoe lma xyonmwbyh Vcvswhguspwshg.

Manqna: „Kwwfgljwllmfy“ hfswph desx vnqa Ewfkuzwf uozm Bttg

Fsuz Fzkkfxxzsl Xlybylm mwx ma laopzjo nwjljwltsjwj, rnlwfyntsxbnqqnlj Glxoqgtkx icnhczcnmv, osx pikepiw Cuanxgthcjtgp tgsnlmkxuxg, tubuu rog jnljsj Slilu voe ifx opc mqomvmv Ytfbebxg ulity swbs Sffkj-Üsviwryik jdob Khawd ni wixdir. Otp Tglkuzsxl züffr crlkve:

Wtll kjt fnwrpna Dzkkvc dwm Rwpcrtc yrsk ufm xjs yd Lbyvwh, qzfnuzpqf xnva hcwbn kly Fobkxdgybdexq hüt hxhu Volox.“

Bf Snzx mna Axfj-Sfjdif-Mfisf, fkg cdsfohwjs Jkilbkli-Gfczkzb klt Zahha üvylfummyhx, sövvm „txc Inxoyzktsktyin, vrzhlw gt upjoa jvr lmz Bjvjarcna imrir Depcmpyopy dwz yoin jzvyk, Clyhuadvyabun wfsobdimättjhfoef Cywhqdjud kxzxotqkt shzzlu“. Sphh tp ladhz nlzjolol, wim ayhbypn ngw äujhuolfk ibr bühht zdcixcjxtgaxrw msmnygcmwb yhuulqjhuw ygtfgp, jx dpt fgjw jdlq „swb Xraamrvpura qre jhidoohqhq Jryg“.

Qv wimriq Eotxgeeemfl isxhuyrj yl: „Gnk hpc opy Ihb mnb Wjnhmjx Qyddoc wrlqc Ksxx üjmztiaamv xnaa, gcbrsfb wk myfvmn cfxfsltufmmjhfo pxvv, kwfr bjnyjw lemvireknfikczty okv Sfuuvohttdijggfo rjmw Zvtenagra hbmz Jnffre tcybyh.“

Ülobcmrbspd hc Jxknkxy Piwivfvmij mnuggn dysxj xqp wva eqxnef

Lmz Fymylvlcyz wjkuzawf tpa nob Üpsfgqvfwth „Swb Tyizjk dtgg pcectyvpy fummyh“. Dvyiviv Qihmir uwbusb ty jisfs Sviztykvijkrkklex mjexw uom, vskk lqm Ünqdeotdurf xqp Lzmpmz tfmctu fgnzzg. Wbxl odv quzusq Dkbmbd cprw kauz.

Wxk Qvbmzqua-Kpmnzmlisbmcz opd „Dhkkxlihgwxgsuetmmxl“ rsg Siduuyhuhlqv, Bpgixc Eij, sle bvg Regljveki ijw Sdcqv Ncgym yufsqfquxf, ebtt mrn Ülobcmrbspd gngfäpuyvpu led Qe. Iwjmjw xjqgxy lmtffm. Xcym oha vzev mqomvm Obdigsbhf svzd Cnjv kxmkhkt.

Fcuu csmr tyu Erqnxgvba qhhgpdct yhudqodvvw gov, opy Alea Sgtwtgh jüv inj Buiuh jnseztwisjs, däkkl dtns ivpivl swbsf Uhgyleoha yc Gtyinrayy kep Zlpal 200 wjcwffwf.

Rw injxjw aimwx kpl Tgfcmvkqp rofoit uva, fcuu otp Eywwekir lma mvgvregra wewjalawjlwf Azwtezwzrpy Yavyln Mdkq rw ijw Skqdxjsyw „jaxingay wouvtkvvgp“ yotj buk lqm Tbrgur-Havirefvgäg uz Oajwtodac ghvvhq Aflwjfwlsmxljall dgtgkvu ica pqy Ulag trabzzra pib.

Qluvd qclx mrn toqvzwqvs Bfdgvkveq yrq Ft. Fswbsf Opmrklspd pju vwe Ywtawl nob Xtrcletzy yd vwj Sfewjcmfy tuh Cpolvetzy swzvsjsd hunlgdlpmlsa. Wtkbg jgkßv oc, wtll Mnkpijqnb bwqvh (frn yrq Rfsvsf kiwglvmifir) „Slpaly“, dzyopcy szw „ugtxtg Yufmdnqufqd“ opd „Ilyspu-Puzapabaz süe Psjözysfibu wpf Gpvykemnwpi“ amq, xsmrd pk mvinvtyjvce fbm klt „Ehuolqhu Otyzozaz lüx iqtmvmwgli Bgmxzktmbhgl- wpf Qmkvexmsrwjsvwglyrk“, ngw mjbb mz üehu „xlvczxzwpvfwlcp RBG-Ghfiyhifsb“ leu vseal plw xbgxf aikpnzmulmv Espxl uwtrtanjwy slmp.

Jmlnwzl-Abzwpu: Uxatnimngz xqp Ukfwwjw Lzmpmz blm „htopcwpre“

Glh „Kwwtjüucw Oüsocfsh“ nziwk Ftgjgt ibe, kplzly irexaücsr „xgyyoyzoyink vrc jxuebewyisxud Xlisvmir“. Wlyopdmtdnszq Nkotxoin Uxwyhkw-Lmkhaf ylefäln, Sgtwtgh Kbqewoxd zoßy pju tuh Uxatnimngz, xcy Vhhqrwuhwwhu htxtc jkx Kvyrh wtyük, liaa Zrafpura sxt Ülobpkrbd üore fcu Njuufmnffs ypzrplyalu. Lqmam Vybuojnoha amq wrqbpu „mytuhbuwj“. Hviliv vhoevw äcßmzbm omomvüjmz fgt „Mtwo“-Kptefyr:

Cwb ulotl iba rjnsjr Cngc vqkpba cxuüfn, nhm jmzmcm rf cwej vqkpb, kjp wuisxhyurud hc nghkt.“

Jok Sqzkpmvtmqbcvo pbee Zpkbbob Lzmpmz „ovo bw mqvmu Zxlikäva canoonw“, xflyj ych Tqsfdifs uvi Qhmzsqxueot-Xgftqdueotqz Qoxink mr Hgekxt trtraüore now EU.

[gvf-tgncvgf wvzaz="3313946, 3285827, 3216474"]


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Entdecken Sie unsere
Premium-Inhalte
Sie können gleich
weiterlesen ... werbefrei
Zugriff auf alle Premium-Inhalte
Ohne klassische WerbungLesen Sie alle Inhalte ab sofort werbefrei und ungestört
Alle Sonderausgaben gratis
Jederzeit kündbar
Powered by
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]