SymbolfotoFoto: DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images

Naumburg: Polizei erschießt Mann vor Einkaufszentrum

Epoch Times29. Oktober 2015 Aktualisiert: 29. Oktober 2015 10:10
Ein Toter bei Polizeieinsatz in Sachsen-Anhalt.

In Naumburg in Sachsen-Anhalt gab es heute morgen bei einem Polizeieinsatz einen Toten. Ein Polizist erschoss einen Tatverdächtigen. Die genauen Hintergründe des Vorfalls blieben zunächst unklar. Dpa berichtete.

Gegen 4.00 Uhr wurden Beamten zu einer „schweren Straftat" vor einem Einkaufszentrum in der Naumburger Innenstadt gerufen. Eine größere Gruppe sei dort versammelt gewesen, so eine Sprecherin der Polizei in Halle. Es gab auch Verletzte. Der Einsatz dauere noch an.

Wie der Focus unter Berufung auf die „Mitteldeutsche Zeitung" berichtete, habe ein Täter beim Eintreffen der Polizei eine weibliche Geisel genommen und mit einem Messer bedroht. Daraufhin schoss ein Polizist und der Tatverdächtige wurde tödlich getroffen.

Bei dem Einsatz sei auch ein Beamter verletzt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Naumburg. Von wem und wodurch war zunächst unklar. Bekannt war nur, dass ein Schuss fiel. Ob der verletzte Polizist oder ein Kollege geschossen hat, blieb zunächst offen, so Focus. (rf)

 Updates folgen!



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion