Emnid: SPD fällt in Wählergunst auf 21 Prozent – AfD mit 13 Prozent drittstärkste Kraft

Epoch Times25. Dezember 2016 Aktualisiert: 25. Dezember 2016 11:26
Kurz vor Jahresende hat die SPD einer Umfrage zufolge an Wählerzuspruch verloren.

Kurz vor Jahresende hat die SPD einer Umfrage zufolge an Wählerzuspruch verloren. Im Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag“ verlieren die Sozialdemokraten einen Prozentpunkt und kommen auf 21 Prozent. Die Unionsparteien liegen unverändert bei 36 Prozent. Die AfD gewinnt einen Prozentpunkt hinzu und ist mit 13 Prozent weiterhin drittstärkste Kraft.

Die Grünen (minus eins) und die Linke (unverändert) liegen mit jeweils zehn Prozent gleichauf. Die FDP gewinnt einen Punkt hinzu und zöge der Umfrage zufolge mit sechs Prozent wieder in den Bundestag ein, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

Für die Umfrage befragte Emnid zwischen dem 15. und 21. Dezember 2326 repräsentativ ausgewählte Bürger. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN