Erste Bilanz der Silvester-Nacht in Köln: Zwei sexuelle Übergriffe, sechs Festnahmen, hunderte Platzverweise

Epoch Times1. Januar 2017 Aktualisiert: 1. Januar 2017 10:29
Die Behörden waren mit mehr als 1.500 Beamten im Einsatz. 29 Personen seien von der Polizei in Gewahrsam genommen und sechs verhaftet worden. Daneben habe es zwei sexuelle Übergriffe gegeben.

Die Kölner Polizei hat eine positive erste Bilanz der Silvester-Nacht gezogen. Stadt, Polizei und Bundespolizei blickten „bislang positiv“ auf die Nacht, sagte Polizeisprecher Baldes in der Nacht. So seien 29 Personen von der Polizei in Gewahrsam genommen und sechs verhaftet worden.

Daneben habe es zwei sexuelle Übergriffe gegeben. Die Polizei habe mehrere hundert Platzverweise ausgesprochen und mehr als 1.700 Personalien aufgenommen. Im Stadtteil Deutz hatte die Polizei einen Zug gestoppt und rund 300 Fahrgäste kontrolliert.

Die Behörden waren mit mehr als 1.500 Beamten im Einsatz. Vor einem Jahr hatten massive sexuelle Übergriffe im Bereich des Kölner Domes eine intensive Debatte über die öffentliche Sicherheit in Deutschland ausgelöst. (dts)

Weiterer Artikel

Silvester in Köln im Live-Ticker

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN