Essen: Schüler (12) auf Schulweg niedergeschlagen – „Deutsch-Türken“ beim Dealen am Spielplatz beobachtet

Von 15. November 2017 Aktualisiert: 15. November 2017 9:08
Der Junge hatte auf seinem Schulweg die beiden jungen Männer beim Dealen auf einem Spielplatz beobachtet. Als sie es bemerkten, schlugen sie zu.

Montagmorgen, 13. November 2017, Essen-Rüttenscheid: Auf seinem morgendlichen Schulweg beobachtete ein 12-Jähriger gegen 7.30 Uhr zwei junge Männer, die am Spielplatz an der Rosastraße „vermutlich bei einem Drogendeal“.

Als die Unbekannten den Schüler bemerkten, schlug ihm einer der Männer zweimal mit der Faust vor die Stirn und auf den Hinterkopf.“

(Polizeibericht)

Der andere Unbekannte drückte dem Jungen ein Tuch auf das Gesicht, „wodurch er kurze Zeit das Bewusstsein verlor“.

Ein vorbeikommender Zeuge fand den Jungen „leicht verletzt“, so die Polizei, am Boden liegend und tätigte den Notruf.

Die Polizei Essen/Mülheim an der Ruhr bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0201 / 829 – 0.

Täterbeschreibung:

Täter 1:

Alter: 18 bis 20 Jahre

Statur: 1,80 Meter, kräftig

Aussehen: mit kurzem Bart, auffallend „pickeliges Gesicht“

Bekleidung: dunkle Hose, schwarzer Kapuzenpullover

Besonderheiten: vermutlich „Deutsch-Türke“

Täter 2:

Alter: 18 bis 20 Jahre

Statur: 1,75 Meter, kräftig

Aussehen: kurze dunkle Haare

Bekleidung: Jeans, schwarzer Kapuzenpullover

Besonderheiten: vermutlich „Deutsch-Türke“

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker