Euskirchen: Mann durch Schüsse gestoppt – Angreifer ging mit Baseballschläger auf Polizisten los

Von 11. November 2017 Aktualisiert: 11. November 2017 20:52
Durch Polizeischüsse wurde ein 41-jähriger Angreifer in Euskirchen verletzt.

Freitagabend, 10. November, Euskirchen: Gegen 21.48 Uhr rief ein wegen Gewalttaten bekannter Mann bei der Polizei an und erklärte, dass einer Bekannten gleich etwas passieren würde. Er sagte, dass er und eine weitere Person gerade auf dem Weg zu der Frau wären.

Die Polizei reagierte unverzüglich und entsandte mehrere Streifenwagen zum Schutz der Frau. Kurz darauf stoppte ein Polizeiwagen das Fahrzeug des Verdächtigen auf der Kessenicher Straße.

Sofort stürmte der 41-Jährige aus seinem Fahrzeug und schlug mit einem Baseballschläger nach den Beamten und mehrfach auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe des Streifenwagens.“

(Polizeibericht)

Die Beamten flüchteten zunächst in den Streifenwagen und drohten den Schusswaffengebrauch an. Dann gaben sie zwei Warnschüsse in die Luft ab. Ein weiterer Streifenwagen kam hinzu. Doch der 41-Jährige verhielt sich weiterhin aggressiv und wollte seinen Baseballschläger auch nach mehreren Aufforderungen nicht ablegen.

Als er einen Beamten mit dem Baseballschläger angriff, gaben drei Beamte Schüsse auf den Mann ab. Er wurde an Armen und Beinen getroffen und nach der Versorgung durch einen Notarzt in ein Krankenhaus gebracht.“

(Polizei Bonn, Pressestelle)

Die beiden Begleiter des Mannes, ein 22-Jähriger und ein alter Mann (72), wurden vorläufig festgenommen. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen am Samstagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen den 41-Jährigen soll noch im Laufe des Tages durch die Staatsanwaltschaft Bonn ein Unterbringungshaftbefehl beantragt werden. Es bestehen Hinweise auf eine psychische Erkrankung.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN