Extinction Rebellion blockiert Bundesverkehrsministerium – Angeketteter Demonstrant von Polizei freigeflext

Epoch Times5. Oktober 2020 Aktualisiert: 5. Oktober 2020 14:39
Waldrodungen für den Bau einer Autobahn in Hessen haben nun auch Auswirkungen bis in die Hauptstadt. Aktivisten demonstrierten am Morgen vor dem Bundesverkehrsministerium. Es ist der Auftakt einer ganzen Protestwoche.

Aktivisten der Gruppe Extinction Rebellion haben die Seiteneingänge des Bundesverkehrsministerium aus Protest gegen Waldrodungen in Hessen blockiert.

An der Aktion seien rund 80 Aktivisten beteiligt, sagte eine Sprecherin am Montagmorgen (5. Oktober). „Wir fordern Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auf, die Rodungen für den Dannenröder Wald in Hessen zu stoppen.“ Teile des 300 Jahre alten Waldes würden seit dem 1. Oktober für den Bau der Autobahn A49 gerodet. Die Berliner Polizei bestätigte, dass sie am Ministerium im Einsatz sei.

Extinction Rebellion hatte für diese Woche Protestaktionen gegen Umweltzerstörung und Klimawandel in Berlin angekündigt. Am Montag sei ein „Trauerzug der Toten Bäume“ ab 10.00 Uhr geplant, der am Bundeslandwirtschaftsministerium beginnen soll, sagte die Sprecherin.

Der Bundespressesprecher der Initiative, Tino Pfaff, sagte gegenüber „Reuters“: „Wir haben uns heute hier eingefunden, um den Finger in die Wunde des Verkehrsministeriums zu legen.“ Die Politik des Verkehrsministeriums, aber auch des Wirtschafts- und des Landwirtschaftsministeriums sei angesichts der globalen Klimakrise nicht mehr zeitgemäß, so Pfaff.

Demonstrant kettet sich an Wagen

Außerdem wolle man auf die Rodung des Dannenröder Forst für den Bau der Autobahn A49 aufmerksam machen, gegen die in den letzten Tagen vermehrt demonstriert wurde. „Der Danni ist einfach symbolisch für die verfehlte deutsche Klima und Umweltpolitik“, erklärte Pfaff.

Auch vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium protestierten mehrere Teilnehmer von Extinction Rebellion unter dem Motto „Stoppt die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen“.

Ein Demonstrant hatte sich an ein Metallteil eines Wagens gekettet und musste von der Polizei freigeflext werden. Eine weitere Protestierende hatte offensichtlich ihre Hand an einen Wagen geklebt. „Tierindustrie = Klimakiller“ hieß es hier auf einem Transparent.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag wurden dafür 1200 Teilnehmer angemeldet. Endpunkt sei der Invalidenpark. Am Mittwoch (15.00 Uhr) sollen unter dem Motto: „The Sea Are Rising – So Are We“ zwei Protestzüge mit jeweils 500 Teilnehmern vor den Parteizentralen von CDU und SPD starten. Die Demonstrationen sollen sich am Potsdamer Platz treffen und anschließend zum Brandenburger Tor ziehen. (dpa/reuters/sza)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Die Umweltbewegung benutzt mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen, die Umwelt zu schützen. Allerdings treiben verschiedene Akteure den Umweltschutz auf die Spitze und verabsolutieren das harmonische Zusammenwirken der menschlichen Gesellschaft mit der natürlichen Ökologie.

Was viele dabei nicht erkennen, ist, wie Kommunisten diesen neuen „Ökologismus“ benutzen, um sich als moralisch überlegen darzustellen und ihre eigene Agenda voranzutreiben. Auf diese Weise wird der Umweltschutz in hohem Maße politisiert, ins Extrem getrieben und sogar zu einer Pseudoreligion.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. „Öko und die Pseudoreligion Ökologismus“ wird im Kapitel 16 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

„Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Die Autoren analysieren, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion