FDP: Staat inszeniert sich als „Retter“ für Thomas-Cook-Urlauber – dabei hat Maas „Schlamassel erst ermöglicht“

Epoch Times9. Januar 2020 Aktualisiert: 9. Januar 2020 9:45

Die FDP knüpft die von der Bundesregierung zugesagte finanzielle Unterstützung für deutsche Kunden des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook an Bedingungen.

Vor der Verwendung von Steuergeldern in Millionenhöhe für die Entschädigung müsse die Zustimmung des Haushaltsausschusses des Bundestags eingeholt werden, heißt es in einem Antrag, den die FDP-Bundestagsfraktion in den Bundestag einbringen will und über den das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. Dieses Vorgehen solle dann auch bei zukünftigen, ähnlich gelagerten Fällen gelten.

Der FDP-Rechtspolitiker Roman Müller-Böhm kritisierte in diesem Zusammenhang, dass sich die Bundesregierung als „Retter der Reisenden“ inszeniere.

Dabei habe der frühere Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit der Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie dieses „Schlamassel erst möglich gemacht“, sagte Müller-Böhm mit Blick auf die gesetzliche Sicherung für Pauschalurlaube, die auf 110 Millionen Euro pro Versicherer gedeckelt wurde.

Politischen Versagen auf Kosten der Steuerzahler

Den Steuerzahler „nun für eine unternehmerische Fehlleistung und politisches Versagen haften“ zu lassen, könne „keine Lösung“ sein, so der FDP-Politiker weiter. Die Kosten „ohne Zustimmung des Bundestags zu verstaatlichen“, sei obendrein „verantwortungslos“.

Die FDP verlangt in ihrem Antrag deshalb auch von der Bundesregierung „sämtliche für die Entschädigung der Kundinnen und Kunden verwendeten Steuergelder in voller Höhe von den betroffenen Unternehmen zurückzufordern“.

Falls dies nicht oder nur zum Teil möglich sei, müssten diese Mehraufwendungen im nächsten Haushalt eingespart werden, sodass für die Steuerzahler „keine zusätzliche Belastung“ entstehe, heißt es in dem Antrag weiter.

Damit sich in Zukunft Fälle wie Thomas Cook nicht mehr wiederholen, hält Müller-Böhm eine Reform des Pauschalreiserechts für unabdingbar. Die Regelungen sollten „einfach, transparent und ohne Haftungshöchstgrenze“ ausgestaltet werden, so der FDP-Politiker. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Schlagworte, , ,