Flüchtlinge: CSU will erneuten Kontrollverlust gesetzlich verhindern

Epoch Times7. November 2016 Aktualisiert: 7. November 2016 7:32
"Wir brauchen die gesetzliche Festlegung, dass sich ein Kontrollverlust wie im letzten Jahr nicht wiederholen kann", sagte der CSU-Vizevorsitzende Manfred Weber der "Rheinischen Post".

Die CSU hat nach ihrem Parteitag Bedingungen für eine Verständigung mit der CDU auf eine gemeinsame Flüchtlingspolitik genannt: „Wir brauchen die gesetzliche Festlegung, dass sich ein Kontrollverlust wie im letzten Jahr nicht wiederholen kann“, sagte der CSU-Vizevorsitzende Manfred Weber der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

Im Streit um eine Obergrenze müssten beide Seiten von den Begrifflichkeiten wegkommen und sich auf die Sache konzentrieren. Nach der Überzeugung von Weber hat der CSU-Parteitag dem Zusammenführen der Union gedient.

„Wenn Angela Merkel wieder als Kanzlerkandidatin antritt, dann werden wir als CDU und CSU für sie engagiert Wahlkampf machen, weil wir die erfolgreiche Arbeit mit ihr fortsetzen wollen“, kündigte Weber an. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte