Migranten in Erding, 31. Januar 2016Foto: ANDREAS GEBERT/AFP/Getty Image

Flüchtlinge: Unionspolitiker bestehen auf Aussetzung des Familiennachzugs

Epoch Times7. Februar 2016
Führende Unionspolitiker bestehen darauf, den Familiennachzug für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auszusetzen.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte "Bild am Sonntag": "In der Groko wurde die Aussetzung des Familiennachzugs ohne Wenn und Aber beschlossen. Da ist jeder Karnevalsverein besser organisiert als die SPD."

Auch CDU-Vize Thomas Strobl beharrte auf ein Gesetz ohne Ausnahmen. Er sagte "Bild am Sonntag": "Wir wollen nicht, dass es das neue Geschäftsmodell der Schlepper wird, Teenager zu schleusen, die dann ihre Eltern nachholen. Wir haben in der Koalition vereinbart, den Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte komplett auszusetzen." (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion