Forsa: SPD und Grüne legen deutlich zu

Epoch Times15. August 2020 Aktualisiert: 15. August 2020 12:33

Zum ersten Mal seit Wochen ist die von Forsa gemessene politische Landschaft in Bewegung geraten: Union und Linke verlieren jeweils zwei Prozentpunkte, SPD und Grüne gewinnen je zwei Prozentpunkte hinzu. Die AfD geht um einen Prozentpunkt nach oben, die sonstigen kleineren Parteien verlieren einen Prozentpunkt. Die SPD hat vor allem bisherige Anhänger der Linken gewinnen können, CDU/CSU haben vor allem an die Grünen verloren.

Trotz ihres Gewinns bleiben die Sozialdemokraten auf Rang 3, vier Prozentpunkte hinter den Grünen. Wenn jetzt der Bundestag neu gewählt würde, könnten die Parteien mit folgendem Ergebnis rechnen: CDU/CSU 36 Prozent, SPD 16 Prozent, FDP 6 Prozent, Grüne 20 Prozent, Linke 6 Prozent, AfD 9 Prozent. 7 Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden. Die Zahl der Nichtwähler und Unentschlossenen liegt mit 22 Prozent weiterhin etwas unter dem Anteil der Nichtwähler bei der Bundestagswahl 2017 (23,8 Prozent). Die Daten wurden von Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 10. bis 14. August 2020 erhoben. Datenbasis: 2.501 Befragte. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte