Forsa: Union unverändert – SPD legt zu

Epoch Times2. Februar 2019 Aktualisiert: 2. Februar 2019 20:44
Im neuen Wahltrend legte die SPD um einen Zähler zu und kommt nun auf 15 Prozent der Wählerstimmen.

Die Union bleibt in der neuesten Forsa-Umfrage unverändert. Laut der Erhebung im Auftrag von RTL und n-tv, die am Samstag veröffentlicht wurde, kommt die Union wie in der Vorwoche auf 32 Prozent. Die SPD legt einen Prozentpunkt zu und kommt auf 15 Prozent der Stimmen.

Die AfD gewinnt ebenfalls einen Prozentpunkt hinzu und kommt auf 12 Prozent. Die Grünen verlieren einen Prozentpunkt und kommen auf 19 Prozent.

Die FDP kommt unverändert auf 9 Prozent, die Linke legt um einen Prozentpunkt zu und kommt auf 8 Prozent der Stimmen. Die Große Koalition käme den aktuellen Zahlen zufolge auf 47 Prozent der Stimmen und wäre nicht regierungsfähig.

Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 25 Prozent und liegt damit leicht über dem Anteil der Nichtwähler bei der Bundestagswahl 2017 (23,8 Prozent). (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN