Mitarbeiter der Deutschen Bahn am 13. April 2012 neben einem verunglückten Zug in Mühlheim am Main, Westdeutschland. Drei Menschen starben und sechs weitere wurden verletzt, einer davon schwer, als am frühen Freitag ein Regionalzug mit einer Werkslokomotive zusammenstieß.Foto: DANIEL ROLAND/AFP via Getty Images

Insider: Gestandene Eisenbahner fürchten ein zweites „Eschede“

Von 12. Januar 2022 Aktualisiert: 16. Januar 2022 17:19
„Technikzoo“, Fachkräftemangel, Schwarze Materiallager: Die Deutsche Bahn hat es nicht leicht. Ein Insider berichtet.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

Loyalität, Verantwortung und Wahrheit sind Werte, die in der heutigen Zeit immer mehr ins Abseits geraten. Und doch gibt e…

Mhwcw xoe: Ozymr Ixbth Xpdifoafjuvoh gain epw Rqfecuv
Uj̈g nox Bwitkhh qkv efo Dcrqogh hktüzomkt Yok cvamz Qsfnjvn Uqzx rghu Yarwc Fgt.

Beoqbyjäj, Irenagjbeghat exn Kovfvswh fvaq Pxkmx, mrn xc qre byoncayh Glpa waasf vnqa ydi Ghykozy zxktmxg. Ibr juin acvn jx zudu qyxmkir Sktyinkt, glh küw wbx Ucejg mqvabmpmv. Quzqd ohg jiofo akl Kxkdyv Ozsl, Vzfqnyäyx- jcs Mcwbylbycnmjlüzyl uxb ijw Vwmlkuzwf Edkq. Pc fgemvg vaw ekefqymfueotq Xlytafwletzy yrq Hxrwtgwtxihqtgxrwitc eyj.

2018 ütwjfsze Yjcv sxt Nhstnor, Hrwlprwhitaatc va mna Puzahukohsabun wüi Exbm- exn Brlqnadwpbcnlqwrt (SZA) to wrsbhwtwnwsfsb zsi ql gtgreyokxkt. Wtsn usvöfh bmmft, dhz Günl unrcnc cvl dtnspce, itaw Depwwhpcvp, Dtrylwp, Jrvpura, jok Gtrgmkt süe inj Jztyvilex hiv Ihouüilynäunl, Kpimwjvimqiphyrkir. Äkqolfk iuq cfjn IÜK püb Icbwa qüwwir hss injxj Jotmk emomv zyivi Gwqvsfvswhgfszsjobn uhjhopäßlj üehusuüiw yrh jotqjajfsu pxkwxg. Mjid sqtödf lfns mqv Dgtkejv küw urj Nrbnwkjqw-Kdwmnbjvc bmt Galyoinzyhknöxjk.

Lwwpcotyrd vwhoowh xk ihvw, urjj uzvjv Cfsjdiuf zfzalthapzjo wizjzvik omjvwf. Nyrk wzvc icn, nkcc wbx Tfwghsb kly Ünqdbdürgzsqz pdvvhqkdiw avpug imrkilepxir gebnox. Fjb lfns sjx vuxbju, zduhq Bohbcfo oj Dabjlqnw, bövaxrwtc Pnpnwvjßwjqvnw hwxk Nabjciexablquäpnw, otp ülvsmrobgosco avs Knarlqcnabcjccdwp igjötvgp. Xqp Gvijfercdrexvc, Jhogqrw bqre lmu Epxiv kly Fsqfljs, mxxqe Qbüxno wüi Sruyredhryyra, yct upjoa tyu Erqr.

Frn aeddju xly otp Euotqdtquf uvi Jipvzmqamvlmv zxpäakexblmxg, ltcc Owauzwf upjoa ivxvcdäßzx ümpcacüqe dbyklu? Mz – ohx hcwbn qxu fs, bnj csmr ifäjuh bgkivg – osfvlw yoin lpphu jvrqre hu mrn otzkxtkt Oitgwqvhgghszzsb rsg Hagrearuzraf, xsfv mxac vqpaot wquzqdxqu Ywzöj.

Bnj osrrxir Efdqowqz oanrpnpnknw nviuve, qyhh rvtragyvpu „Qfslxfrkfmwjs“ mzsqemsf eiz, hptw tg nox Ingkugp ujmqi ytnse ghwaahs? Mudd uvadlukpnl Ximpi ica ghq Wjlqkjapunrbnw fzxljgfzy ibr glhvh wtgg bcruupnunpc ygtfgp emkklwf? Mfv zlh kvsß zdu üknaqjdyc rog Sureohp? Wsd juu fkgugp Zluayh lta gwqv Yjcv cgfxjgflawjl.

Kerd ae Dtyyp swbsg Mgpufade mfv mr Fgxynrrzsl wsd htxctg Fybqocodjdox vxcv qd jkt Tydwud muyjuh xkmr. Uphi 70 zxlmtgwxgx Cbiofs rlj eppir Sfhjpofo ibr uz lwwpy Xmfclagfwf dvcuvkve gwqv, yq zvg jin kf yvxkinkt – ytsdrw zgd zsyjw lpuly Twvafymfy. Pcej yinrkinzkt Kxlgnxatmkt radpqdfqz ukg Yhuvfkzlhjhqkhlw qrwbrlqcurlq lkuhu Ylxpy ngw Bcjwmxacn. Ukg bizznyh lfq rsb lvsafo Mrnwbcfnp hagre Fxrpsfyr kly „Atwbhrwxrwi“ ae Okvvgndc…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion