Gesundheitsministerium schätzt Gefahr durch Coronavirus als „sehr gering“ ein

Epoch Times21. Januar 2020 Aktualisiert: 28. Januar 2020 2:11

Das Bundesgesundheitsministerium schätzt die Gefahr für Deutschland durch das neuartige Coronavirus aus China als „sehr gering“ ein. „Trotzdem beobachten wir die Situation in China natürlich aufmerksam und stehen dazu in ständigem Austausch mit unseren internationalen Partnern“, erklärte ein Ministeriumssprecher am Dienstag.

Die Lagebeobachtung werde durch das Robert-Koch-Institut koordiniert. Alle relevanten Stellen würden über den aktuellen Sachstand fortlaufend informiert. Dies sei in solchen Fällen üblich. Fiebermessungen an Flughäfen nannte der Sprecher „unverhältnismäßig“.

Durch das neuartige Coronavirus starben in China bereits einige Menschen. Hunderte Menschen sind mit dem Virus infiziert. Nach Fällen in Japan, Thailand und Südkorea wurde auch aus Taiwan eine Infektion gemeldet. (afp)

Anmerkung der Redaktion: Die offiziellen Zahlen über Todesfälle und Infizierte durch den Coronavirus in China haben wir in unseren Artikeln gelöscht, da wir davon ausgehen müssen, dass die gemeldeten Zahlen der staatlichen chinesischen Behörden nicht stimmen. Wir bemühen uns, die tatsächlichen Zahlen herauszufinden.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion