Grüne wollen verbindliche Urwahlen ohne Parteitagsvotum durchsetzen

Die Grünen wollen verbindliche Mitgliederentscheide einführen, die ohne Bestätigung durch Parteitage gültig sind. Generell sollen Parteien durch eine Reform des Parteiengesetzes die Möglichkeiten von Digitalisierung und Online-Beteiligung besser nutzen können.

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) vom Dienstag, er habe Reformvorschläge dazu den Generalsekretären anderer Parteien vorgelegt.

„Ich würde mich freuen, wenn wir das in Abstimmung unter demokratischen Parteien im nächsten Jahr auf die Rolle bekommen“, sagte Kellner.

Das Votum der SPD-Wähler für Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken als neue Parteivorsitzende wäre unter einem nach Grünen-Vorstellungen reformierten Parteiengesetz verbindlich und müsste nicht noch vom Parteitag bestätigt werden.

Die Reformpläne der Grünen umfassen auch die Möglichkeit für Mitglieder, online und nicht mehr nur über einen Ortsverein in eine Partei eintreten zu können.

Die Gespräche über eine Reform des Parteiengesetzes laufen dem Bericht zufolge bereits. Beteiligt seien Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer aller Bundestagsparteien außer der AfD. (afp)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.
Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als E-Book und als Hörbuch

E-Book: Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben.

Hörbuch: Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das Hörbuch und das E-Book sind direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected] – es wird auch bald auf Amazon, Audible und iTunes erscheinen.

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gruene-wollen-verbindliche-urwahlen-ohne-parteitagsvotum-a3085942.html