Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Grünen-Chef Habeck enttäuscht von CSU-Entscheidung

Epoch Times18. Oktober 2018 Aktualisiert: 18. Oktober 2018 17:29
Die CSU will in Bayern eine Koalition mit den Freien Wählern eingehen – die Grünen sind enttäuscht.

Grünen-Chef Robert Habeck hat sich enttäuscht gezeigt über die Entscheidung der CSU in Bayern für eine Koalition mit den Freien Wählern. „Die Wahl der Freien Wähler ist die Wahl des bequemsten Partners“, sagte Habeck dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Ein Aufbruch, der Vertrauen schaffe, sei davon kaum zu erwarten.

„Offenbar hatte die CSU keine Lust oder keine Kraft auf Veränderungen in Richtung eines ökologischen, gerechten und proeuropäischen Bayerns“, so Habeck.

Der Grünen-Vorsitzende deutete das Ergebnis der bayerischen Landtagswahl als Appell für eine grüne Regierungsbeteiligung.

„Die Wähler haben uns den Auftrag gegeben, für Bayern einen wirklichen politischen Aufbruch umzusetzen.“ Dafür sei man zur zweitstärksten Kraft gewählt worden, so der Grünen-Chef. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion