Asylbewerber in einer Warteschlange außerhalb des Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in Berlin am 29. Dezember 2015.Foto: credit should JOHN MACDOUGALL / AFP / Getty Images

Hälfte der Syrer in Deutschland will Obergrenze

Epoch Times8. April 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 23:55
Die Hälfte der in Deutschland eingewanderten Syrer fordert eine Obergrenze für Flüchtlinge. Und das, obwohl sie das Vertrauen haben, Deutschland sei seiner Aufgabe gewachsen. Dies ergab eine aktuelle Emnid-Umfrage.
Was halten Syrer, die mindestens ein Jahr in Deutschland leben, von einer Obergrenze für Flüchtlinge in Deutschland? Ein Umfrage zu diesem Thema ergab Erstaunliches, berichtet "Focus". Denn die Hälfte spricht sich für eine Obergrenze aus. 
Gleichzeitig sei laut der Studie das Vertrauen der Syrer in die Fähigkeit des deutschen Staates diese Krise zu bewältigen groß. Zwei Drittel der befragten Syrer sollen laut der Studie glauben, Deutschland sei in der Lage mit den Problemen der Flüchtlingspolitik fertig zu werden.
Drei Viertel zeigen sich gegenüber Neuankömmlingen solidarisch, ein Drittel befürchtet, die eigene Situation könnte sich durch den Flüchtlingsstrom verschlechtern.
Die Studie soll durch das Meinungsforschungsinstitut Emnid bundesweit zwischen Dezember und März von der Universität Münster durchgeführt worden sein. (dk)
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN