Hamburger Amtsgericht verurteilt G20-Randalierer zu mehr als drei Jahren Haft

In einem weiteren Prozess wegen der Ausschreitungen während des G20-Gipfels hat das Hamburger Amtsgericht einen 30-Jährigen am Dienstag zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Die Zahl der Verurteilungen in G20-Verfahren stieg damit auf 24.
Text Version lesen