Hamburgs Erzbischof Heße weist Kritik an Schulschließungen zurück

Epoch Times26. Dezember 2019 Aktualisiert: 26. Dezember 2019 12:29
"Alle anderen Experten und Gremien – Wirtschaftsrat, externe Wirtschaftsprüfer, interne Fachabteilungen haben uns klar bescheinigt, wie bedrohlich unsere wirtschaftliche Lage ist", sagte Hamburgs katholischer Erzbischof Stefan Heße über die Schließung von sechs katholischen Schulen.

Hamburgs katholischer Erzbischof Stefan Heße weist Kritik an der Schließung von insgesamt sechs katholischen Schulen in der Stadt zurück. „Die Einschnitte kommen, weil wir langfristig planen müssen“, sagte Heße der „Zeit“. Eine Gruppe prominenter Gläubiger um den Unternehmer Eugen Block (Block House) hatte Heße öffentlich vorgeworfen, das Erzbistum arbeite mit falschen Zahlen.

Block ließ sich so zitieren: „Das Bistum ist reich, nicht arm. Der Generalvikar lügt.“ Heße antwortete in der „Zeit“: „Das ist starker Tobak, so etwas über die Presse zu lancieren. Es ist auch verletzend, solche Äußerungen zu lesen. Warum sollten wir ein Interesse daran haben, uns ärmer zu machen, als wir sind?“

Er fügte hinzu: „Alle anderen Experten und Gremien – Wirtschaftsrat, externe Wirtschaftsprüfer, interne Fachabteilungen – haben uns klar bescheinigt, wie bedrohlich unsere wirtschaftliche Lage ist.“ Heße macht auch klar, die Entscheidung der Schulschließungen sei endgültig. „Sie steht fest, und wir müssen und werden sie jetzt umsetzen. Insofern wird das Engagement dieser Runde nicht zu einer Veränderung der Sachlage führen.“

In den nächsten Jahren wird das Erzbistum Hamburg massiv einsparen. Heße drängt darauf, kreative Lösungen zu finden: „Ich denke an eine ökumenische Lösung mit evangelischen Christen, die gleichzeitig eine ökonomische wäre. Die evangelische Kirche hat ja ähnliche Probleme in vielen Bereichen. Warum nutzen wir Gemeindehäuser nicht gemeinsam? Und warum feiern wir nicht Gottesdienst in derselben Kirche?“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Das wichtigste Ziel von Bildung ist, die moralischen Standards der Menschheit und ihre Kultur zu bewahren. Sie ist das Mittel, mit dem Wissen und Fertigkeiten vermittelt werden und lehrt, wie Menschen miteinander umgehen sollten.

Die moderne Pädagogik basiert stark auf Philosophie und Psychologie. Im Gegensatz zur traditionellen Erziehung, die darauf abzielt, Wissen zu vermitteln, konzentriert sich die „Erziehung und Bildung als Therapie“ auf die Veränderung der Gefühle und Einstellungen der Schüler.

Dem Ökonomen Thomas Sowell wurde klar, dass heutiger Unterricht zur Vermittlung von Werten die gleichen Maßnahmen verwendet, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche von Menschen eingesetzt werden.

Darunter sind: „Emotionaler Stress, Schock oder Desensibilisierung, um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen; Isolation, ob physisch oder emotional, von vertrauten Quellen emotionale Unterstützung im Widerstand; Kreuzverhör bereits existierender Werte, oft durch Manipulation des Gruppenzwangs; das Individuum von normalen Abwehrmaßnahmen wie Reserviertheit, Würde, einem Gefühl der Privatsphäre oder der Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen, befreien; Belohnung der Akzeptanz der neuen Einstellungen, Werte und Überzeugungen.“

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]