„Hitler, Mein Kampf“ – Kritische Edition steigt auf Platz 1 der Bestsellerliste

Epoch Times16. April 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 18:38
Erstmals auf Platz 1 präsentiert sich in der am heutigen Samstag erscheinenden Spiegel-Bestsellerliste die neue, kommentierte Ausgabe von Adolf Hitlers "Mein Kampf" im Bereich Sachbücher mit Hardcover. Die Erstauflage von 4.000 Stück war sofort vergriffen. Am Erscheinungstag lagen bereits 15.000 Vorbestellungen vor. Das Werk wäre wohl schon früher auf den Bestseller-Thron gestiegen, wenn der Verlag mit dem Drucken der Nachfrage hätte folgen können. 47.500 Bücher sind bereits verkauft, Auflage 4 kommt.

Die Historiker des Instituts für Zeitgeschichte München versahen die Neufassung des von Adolf Hitler teilweise in Gefangenschaft (Band I, 1924) in der Festung Landsberg, nach seinem gescheiterten Putsch vom 8./9. November 1923 in München, geschriebenen Werkes mit 3.600 einordnenden Kommentaren.

3.600 Kommentare eingefügt

Dass durch die Kommentare auf 1.948 Seiten angewachsene zweibändige Werk "Hitler, Mein Kampf. Eine kritische Edition", wäre wohl schon früher auf den Spitzenplatz der Spiegel-Liste gestiegen, wenn das Angebot an gedruckten Exemplaren entsprechend der Nachfrage vorgelegen hätte, schreibt die "Berliner Morgenpost".

Die Institutssprecherin Simone Paulmichl sagte der Morgenpost dazu: "Die Platzierung spiegelt wider, was die Druckerei in der jeweiligen Woche anliefert, um die aufgelaufenen Vorbestellungen abzuarbeiten."

47.500 verkaufte Exemplare, Auflage 4 folgt

Die dritte Auflage belief sich auf 36.000 Bücher. In den kommenden Wochen soll die Auslieferung der 4. Auflage beginnen. Viele Interessierte, die das Buch vorbestellt haben, warten schon seit Wochen, so das Blatt. Paulmichl hofft, dass bis Ende Mai alle Vorbestellungen abgearbeitet werden können.

Inzwischen wurden insgesamt 47.500 Exemplare des mit Leineneinband für 59 Euro angebotenen Werkes verkauft. Wie das Online-Lexikon Wikipedia mitteilt, wollte Hitler damit den Deutschen unter anderem einen geschlossenen Gegenentwurf zum Marxismus präsentieren [Buchquelle].

Die kritische Version von "Mein Kampf"

"Grundsätzlich freuen wir uns natürlich, dass unsere langjährige Arbeit an der kritischen Edition sowohl in der Wissenschaft als auch in der interessierten Öffentlichkeit so positiv aufgenommen wird", sagt Paulmichl der Morgenpost. Allerdings stehe nicht Hitlers Buch auf Platz 1, sondern die kritische Edition. Diese habe zum Ziel, seine Propagandaschrift auseinanderzunehmen, so Paulmichl.

Das Original erreichte bis 1944 eine Auflage von 10,9 Millionen Stück und erschien in zwei Bänden. Band I wurde am 18. Juli 1925 erstmals veröffentlicht, Band II erschien am 11. Dezember 1926. Besonders Band I wurde bis 1932 in der Weimarer Republik zu einem viel diskutierten Bestseller, wie Wikipedia schreibt. 

Urheberrecht

Das Institut für Zeitgeschichte München kündigte bereits 2009 "vorbereitende Arbeiten" für die wissenschaftliche Edition von Hitlers Buch an. Allerdings lag damals noch keine Zustimmung des Landes Bayern, dem Urheberrechtsinhaber, vor.

Der damalige Instituts-Direktor Horst Möller sagte 2007 in einem FAZ-Interview zu den Motiven der Arbeit, dass nach dem Auslaufen der Urheberrechte [Anm. d.  70 Jahre nach Hitlers Tod, 30. April 2015] "ohnehin jeder (…) nachdrucken" könne, "wenn er das möchte, und es wird genug Verlage geben, die das Buch dann mit entsprechender Sensationsmache verkaufen wollen", erinnert die Morgenpost. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN