Hofreiter fordert Hartz-IV-Erhöhung für gesunde Lebensmittel

Epoch Times8. Juni 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 23:50
Mehr Hartz-IV für den Kauf von Bio-Produkten fordert der Grünen Fraktionschef Anton Hofreiter. Der Regelsatz müsse steigenden Lebensmittelpreisen angepasst werden.

Der Kauf von Bio-Lebensmitteln mache sich im Geldbeutel bemerkbar. Deswegen fordert Grünen Fraktionschef Anton Hofreiter mehr Geld für Sozialhilfeempfänger, berichtet die "Welt".

Eine Erhöhung des Hartz-IV-Satzes wäre nötig, um die Mehrkosten tragen zu können, die bei Verbrauchern durch den Umstieg auf nachhaltige Landwirtschaft entstehen würden. Menschen mit niedrigem Einkommen seien am härtesten von steigenden Lebensmittelpreisen betroffen, darüber sei er sich bewusst, so Hofreiter gegenüber der "Welt".

Der Regelsatz müsse den Preisentwicklungen angepasst werden und von 404 auf 420 Euro steigen. Untere Lohngruppen müssten ebenfalls gestärkt werden, forderte Hofreiter. Die Sozial- und Lohnpolitik müsse gerechter werden. Dann müsse niemand bei Lebensmitteln sparen.

Der Grünen-Politiker prognostizierte laut "Welt" eine Kostensteigerung für die Verbraucher durch den Umstieg auf nachhaltige Landwirtschaft im einstelligen Prozentbereich. Bei einem Preisanstieg von drei bis sechs Prozent könnten "erhebliche Verbesserungen" bei der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln erzielt werden.(dk)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN