Der Autokonzern BMW setzt auf E-Bikes ... für den Weg zur Arbeit.Foto: iStock

Illegales Tuning und Senioren: Immer mehr schwere Unfälle mit e-Bikes

Epoch Times21. Januar 2018 Aktualisiert: 21. Januar 2018 12:11
In den ersten neun Monaten des Jahres 2017 gab es knapp 4.300 Unfälle mit Personenschäden bei Elektro-Fahrrädern.

Immer mehr E-Biker sind in schwere Unfälle verwickelt. In den ersten neun Monaten des Jahres 2017 seien knapp 4300 Unfälle mit Personenschäden registriert worden, an denen die oft auch als Pedelecs bezeichneten Elektro-Fahrräder beteiligt gewesen seien, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Dies seien 28 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Unfallforscher Siegfried Brockmann weist auf die steigende Zahl älterer Verkehrsteilnehmer hin, die Fahrräder mit zusätzlichem Elektromotor nutzen. Zudem steige die Zahl illegal getunter Pedelecs, so Brockmann.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion