Zentralrat der Muslime fordert von Politik: Imam-Ausbildung in Deutschland organisieren und finanzieren

Epoch Times27. November 2018 Aktualisiert: 27. November 2018 5:58
Der Zentralrat der Muslime in Deutschland fordert von der deutschen Politik Lösungen, um in Deutschland die Ausbildung von Imamen zu organisieren.

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland fordert vor der am Mittwoch beginnenden Islamkonferenz von der deutschen Politik Lösungen, um in Deutschland die Ausbildung von Imamen zu organisieren.

„Wenn gesagt wird, dass wir in Deutschland keine Imame aus dem Ausland wollen, sagen wir als Zentralrat: Wir auch nicht“, sagte der Vorsitzende des muslimischen Zentralrats, Aiman Mazyek, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben).

„Doch daraus muss praktische Politik folgen, indem festgelegt wird, wie und dass die Imam-Ausbildung in Deutschland organisiert und finanziert werden soll. Zu beschreiben, was man nicht will, ist zu wenig“, so Mazyek vor der Mittwoch beginnenden, vierten Islamkonferenz.

Wir sind bereit, die hier ausgebildeten, deutschsprachigen und mit der Kultur und dem Land vertrauten Imame in unseren Moscheen einzustellen“, sagte der Vorsitzendes des Zentralrats der Muslime.

„Wenn wir einen Islam deutscher Prägung haben wollen, dann müssen wir auch für die Ausbildung islamischer Geistlicher in Deutschland sorgen. Es wird nicht anders gehen. Dabei spielen dann Hochschulen eine Rolle, entsprechende Institute und die Anerkennung in den Moscheen. Wir stehen bereit“, so Mazyek. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN