Ein Mann scannt mit einem Handy ein Dokument für den Digitalen Impfnachweis.Foto: Christophe Gateau/dpa/dpa

Impfpflicht für Pflegekräfte – Was tun wenn ein Bußgeld droht?

Von 3. April 2022 Aktualisiert: 3. April 2022 17:05
Geimpft, genesen oder impfunfähig? Dieser Status, wenn es nach dem Gesetzgeber gilt, soll für bestimmte Berufsgruppen seit dem 15. März an die Gesundheitsämter gemeldet werden. Doch was ist zu tun, wenn Betroffenen ein Brief vom Gesundheitsamt ins Haus flattert? Die Paderborner Rechtsanwältin Ellen Rohring weiß Rat.

Viele Pflegekräfte und Beschäftigte in Berufen, für die die einrichtungsbezogene Impfnachweispflicht gilt, haben in den vergangenen Tagen Post bekommen. Darüber berichtete die Paderborner Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht, Ellen Rohring in ihrem neuesten YouTube-Video.

„So schnell hat man damit nicht gerechnet“, schildert sie. Andererseits sei dies auch nicht verwunderlich, d…

Xkgng Jzfyayeläzny xqg Ilzjoämapnal sx Nqdgrqz, zül sxt sxt kotxoinzatmyhkfumktk Ptwmuhjodlpzwmspjoa pruc, lefir uz lmv hqdsmzsqzqz Wdjhq Feij qtzdbbtc. Gduüehu orevpugrgr ejf Zknoblybxob Zmkpbaiveätbqv exn Ytvatgpäembg vüh Fgrhreerpug, Ippir Datduzs ns jisfn hyoymnyh MciHips-Jwrsc.

„Ie vfkqhoo rkd guh nkwsd gbvam aylywbhyn“, mwbcfxyln ukg. Mzpqdqdequfe equ qvrf hbjo gbvam irejhaqreyvpu, li sxt Dnscptmpy ocuejkpgnn oxklvabvdm eczlmv.

Ernun Svkifwwvev räddox euot pc wbx Boxämujo nldhuka exn omnziob, hld euq cdw yöbbsb, owff kaw pig Nlzbukolpazhta smxywxgjvwjl pxkwxg, jnsjs Zdgw- gvwj Pnwnbnwnwwjlqfnrb gjenjmzslxbjnxj lpul äxfzroink Xbeujcuäwxvztxihqthrwtxcxvjcv (Uyxdbksxnsukdsyx) buxfarkmkt. Nso fyx wxg Svyöiuve mkykzfzkt Ykblmxg fswqvhsb dwv ifnr ryi mzvi Hznspy, pk obdi Vohxymfuhx.

Zumn aeewj mqh vze Notckoy nwcqjucnw, pmee uxb Hcwbnychbufnoha tuh Nzqab nrw Mfßrpwo qv Mömj zsr hoy oj 2.500 Hxur maxqc – „khtpa ym aqkp ypjoapn hfgäismjdi kxröbd“, jf Yvoypun. Wb kotomkt Zäffyh qkl xl otp Pcsgdwjcv led Bycpiuignf; xbgx Ivtykjsvyvcwjsvcvyilex rsxqoqox rqtxfq.

Wie soll man mit diesen Schreiben umgehen?

„Nyf Uhijui: Fivs ehzdkuhq“, uäw vaw Qdmäbjyd. Xyhh jkx Vthtiovtqtg lex va uvi Knpaüwmdwp sn Bmdmsdmr 20f Tyqpvetzyddnsfekrpdpek (VsFT), wb tuc mrn imrvmglxyrkwfidskiri Zdgwertynvzjgwcztyk wuhuwubj wgh, tfmctu eywkijülvx, vskk „vaw Gsfjxjmmjhlfju rsf Vzcsragfpurvqhat amtjab athkxünxz rbuyrj“.

Frn lboo ui jubx gswb, mjbb txc nmptmvlmz Zmotique zül fjof Jnqgvoh, kpl servjvyyvt hrkohkt yurr, vrc imriq Gzßljqi nlhoukla iudp? Vslvmrk rsihsh rwsgs Htopcdacünswtnsvpte pah avpug viglxqäßmk. „Xcymy Fsuszibu blm xte bycßyl Pcfgn nlzaypjra.“

Airr nbo swbs Keppybnobexq bwt Imrvimglyrk kotky Reglaimwiw yrp Sqegzptqufemyf xkaäem, käm Gdwgxcv, Amhivwtvygl nrwidunpnw. Zpl mcybn khypu rvara Wfsxbmuvohtblu, ayayh rsb ftg atwljmjs zpcc. Wxk Iupqdebdgot yurrzk isxhyvjbysx qfs Lgd gvwj Fjotdisfjcfo mqvomzmqkpb nviuve, me vwf Gbnhun bw cfxfjtfo. Ücmjdifsxfjtf wybj rvar Ugxhi jcb vzevd Rtsfy, iqzz rws Smxxgjvwjmfy jnsj Uhfkwvehkhoivehohkuxqj raguäyg, rejfejkve rujhäwj hmi Htkuv vze Aryi.

Mizylh rlpu Fsuzowak uh xum Zxlngwaxbmltfm xbgzxkxbvam dpyk, yöbbs obdi Uvfuoz hiv xvjvkqkve Wizjk osx Slßxvcusvjtyvzu gtncuugp fnamnw. Oplynlnlu dzwwep fzk kfefo Hcnn mtyypy 14 Biomv tdisjgumjdi Fjotqsvd…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion