Inflation: Die Preise steigen weiter

Epoch Times28. Februar 2019 Aktualisiert: 28. Februar 2019 14:42
Die Preise für Energie sind erneut überdurchschnittlich gestiegen. Die Preise für Nahrungsmittel legten im Februar um 1,5 Prozent zu, für die Wohnungsmiete mussten Verbraucher wie schon im Monat zuvor 1,4 Prozent mehr Geld ausgeben als noch vor einem Jahr.

Die Verbraucherpreise sind wieder stärker gestiegen: Die Inflationsrate betrug nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamts im Februar 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, im Januar waren es noch 1,4 Prozent.

Überdurchschnittlich stiegen zuletzt die Energiepreise – Haushaltsenergie und Kraftstoffe – mit 2,9 Prozent, wie die Statistiker am Donnerstag in Wiesbaden mitteilten. Experten hatten mit einer geringeren Inflation gerechnet.

Die Preise für Nahrungsmittel legten im Februar um 1,5 Prozent zu, für die Wohnungsmiete mussten Verbraucher wie schon im Monat zuvor 1,4 Prozent mehr Geld ausgeben als noch vor einem Jahr. Bei der Inflationsrate handelt es sich um vorläufige Angaben, die endgültigen Ergebnisse für Februar werden Mitte März veröffentlicht.

Im Oktober hatte die Inflationsrate noch bei 2,5 Prozent gelegen. Danach fiel sie drei Monate in Folge, bevor sie nun wieder zulegte. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN