Peer SteinbrückFoto: über dts Nachrichtenagentur

Juli-Chef Becker springt Steinbrück in „Clown“-Debatte bei

Epoch Times28. Februar 2013

In der Debatte um Peer Steinbrücks „Clown“-Äußerung ist Lasse Becker, Vorsitzender der FDP-Jugendorganisation Junge Liberale, dem SPD-Kanzlerkandidaten zur Seite gesprungen. Becker sagte dem Online-Nachrichtenportal „bild.de“: „Es wäre nicht meine Wortwahl, aber im Kern hat Steinbrück nicht ganz unrecht“. Über die von Steinbrück als „Clown“ betitelten italienischen Politiker sagte Becker: Beppe Grille wolle „von Berufswegen lustig sein“, Silvio Berlusconi schaffe das „teilweise auch so“.

Ganz zu eigen machen wollte Becker sich die Steinbrück-Äußerung trotzdem nicht und fügte hinzu: „Kanzler geht anders“.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion