Kassenärzte sehen 500 Kliniken zu viel in Deutschland

Epoch Times10. Oktober 2016 Aktualisiert: 10. Oktober 2016 10:28
Nach Ansicht der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat Deutschland 500 Krankenhäuser zu viel.

Nach Ansicht der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat Deutschland 500 Krankenhäuser zu viel. In Deutschland gebe es derzeit mehr als 2000 Krankenhäuser, sagte KBV-Chef Andreas Gassen der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Schaut man ins Ausland, würde eine Zahl von 1500 wohl ausreichen.“ Jeder vierte Fall, der im Krankenhaus behandelt werde, gehöre eigentlich in den ambulanten Bereich.

Gassen forderte: „Man sollte die überflüssigen Kliniken vom Netz nehmen und die Mittel und Ressourcen in andere Häuser und die ambulante Versorgung umleiten, um dort Pflegenotstand und andere Engpässe zu beheben.“ Mit der Forderung nach Klinikschließungen stellt sich die KBV an die Seite der Krankenkassen, die schon lange die hohe Zahl der Kliniken kritisieren. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN