Kemmerich lässt Mandat im FDP-Bundesvorstand ruhen – Bei Demo waren auch AfD-Vertreter dabei

Epoch Times13. Mai 2020 Aktualisiert: 13. Mai 2020 15:00
Der Thüringer FDP-Landesvorsitzende Thomas Kemmerich übt nach Kritik an seiner Teilnahme bei Protesten gegen die Corona-Maßnahmen sein Mandat im Bundesvorstand der Liberalen vorerst nicht mehr aus.

Der Thüringer FDP-Landesvorsitzende Thomas Kemmerich lässt nach heftiger parteiinterner Kritik sein Mandat im FDP-Bundesvorstand ruhen. Seine Beteiligung an einer Demonstration gegen Corona-Maßnahmen am Samstag in Gera sei ein „Fehler“ gewesen, erklärte Kemmerich am Mittwoch in einer Beratung des FDP-Bundesvorstands. Er übe sein Mandat im Bundesvorstand deshalb vorerst bis zum Jahresende nicht mehr aus, zudem wolle er eine Entscheidung über seine politische Zukunft in der Partei treffen.

Zweiter Rückzieher nach Ministerpräsidentenwahl

Seine Beteiligung an der Kundgebung habe den politischen Gegnern der FDP die Möglichkeit geboten, die berechtigten Anliegen einer kritischen Prüfung der aktuellen Regierungspolitik „zu denunzieren und zu diffamieren“. Er wolle die Arbeit im Bundesvorstand „nicht belasten und mir zudem klar werden, welche Rolle ich künftig in der Partei noch ausfüllen kann und will“, erklärte Kemmerich.

„Alles andere entscheiden die Freien Demokraten in Thüringen in eigener Verantwortung, ohne dass es dazu unerbetener Ratschläge von außen bedarf“, fügte der Thüringer FDP-Chef hinzu. Kemmerich erklärte sich nach einer kurzfristig anberaumten Beratung des Parteivorstands unter FDP-Chef Christian Linder. Dort habe der Thüringer von sich aus die Entscheidung zum Rückzug bekannt gegeben, hieß es aus Parteikreisen.

Vorwurf des parteischädigenden Verhaltens

In der Runde sei Kemmerich scharf kritisiert worden: Ihm sei vorgeworfen worden, der Partei „schweren Schaden“ zugefügt zu haben. Er habe Zweifel an der politischen Verortung der Liberalen aufkommen lassen und dadurch auch „persönliche Verletzungen“ im Vorstand hinterlassen.

Bei Demo waren auch AfD-Vertreter dabei

Kemmerich hatte sich am Wochenende an einem so genannten Spaziergang gegen übermäßige Corona-Auflagen beteiligt, an dem Berichten zufolge auch AfD-Vertreter mit dabei waren. As Konsequenz wurde bei den Liberalen auch über einen Ausschluss Kemmerichs aus der Partei diskutiert.

Kemmerich war Anfang Februar im Thüringer Landtag mit Stimmen auch von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten gewählt worden, was eine Welle der medialen Empörung ausgelöst hatte. Er trat kurz darauf wieder zurück. Anfang März wurde dann der Linke Ramelow erneut zum Regierungschef gewählt. (afp/al)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen. Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich vom kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen.

Im Kapitel fünf des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ geht es darum, wie die Meinungsfreiheit durch linke Gruppierungen benutzt wird, um andere davon abzuhalten, ihre Meinung frei zu äußern …

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]