EuromünzenFoto: über dts Nachrichtenagentur

Kipping weist Forderung nach Aussetzung des Mindestlohns zurück

Epoch Times15. Oktober 2014 Aktualisiert: 15. Oktober 2014 15:28

Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping hat die Forderung des CSU-Politikers Peter Ramsauer zurückgewiesen, den Mindestlohn auszusetzen. „Über Herrn Ramsauers ökonomischen Unverstand kann man nur noch den Kopf schütteln“, sagte Kipping der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Donnerstagausgabe). Der Mindestlohn sei „ein Konjunkturprogramm, das Arbeitsplätze schafft, weil er die Binnennachfrage stärkt“.

Die Linken-Politikerin schlug vor, zu überlegen, die gesetzliche Lohnuntergrenze auf zehn Euro pro Stunde zu erhöhen. „Das wäre die richtige Antwort auf die Entwicklung der Wirtschaft und es wäre auch sozialpolitisch notwendig“, so Kipping.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion