Klingbeil fordert von AKK Klarstellung zu Merkels Kanzlerschaft

Epoch Times14. März 2019 Aktualisiert: 14. März 2019 20:07

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer eine Klarstellung verlangt, ob sie eine Übernahme der Kanzlerschaft vor Ende der Legislaturperiode anstrebt. Klingbeil reagierte damit in den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND – Freitagsausgaben) auf Spekulationen über einen vorzeitigen Kanzlerinnenwechsel. „Frau Kramp-Karrenbauer könnte die Spekulationen mit einem einfachen Bekenntnis zu Angela Merkel sofort beenden“, verlangte der SPD-Generalsekretär.

„Ich finde es unglücklich, dass sie das einfach laufen lässt“, kritisierte Klingbeil das Verhalten der CDU-Chefin. „Ich wünsche der Union, dass die Personaldebatten da mal aufhören und sie endlich zur Ruhe kommt“, sagte er weiter. Zuvor hatten sich mehrere Politiker vom rechten Flügel der CDU für einen vorzeitigen Abtritt Merkels ausgesprochen. Einige SPD-Politiker wiederum schlossen aus, Kramp-Karrenbauer zur Kanzlerin zu wählen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN