Klingbeil mit 79,9 Prozent als SPD-Generalsekretär wiedergewählt

Epoch Times6. Dezember 2019 Aktualisiert: 6. Dezember 2019 21:14

Lars Klingbeil bleibt SPD-Generalsekretär. Auf dem Parteitag in Berlin bekam er am Freitagabend 79,9 Prozent Zustimmung. Einen Gegenkandidaten gab es wie üblich nicht.

Damit steigerte Klingbeil sein Ergebnis der ersten Wahl im Jahr 2017 allerdings deutlich. Damals war er auf Vorschlag des damaligen SPD-Parteichefs Martin Schulz von 70,6 Prozent der Delegierten gewählt worden. Er habe damals nicht gewusst, was ihn erwarte, sagte Klingbeil am Freitag. So sei damals nicht einmal ein Eintritt in die Große Koalition absehbar gewesen.

Auch unter den neuen Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans wird Klingbeil das Amt nun weiter ausfüllen, obwohl er anders als die neuen Chefs nicht zum linken Parteiflügel zählt. Der 41-Jährige Niedersachse warb in seiner Bewerbungsrede auf dem Parteitag unter anderem für ein „neues Zeitalter des Gemeinwohls“.

(dts/afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN