Klöckner sagt SWR-Fernsehdebatte ab: „Skandalöse Einflussnahme der SPD“

Epoch Times21. Januar 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 1:23
Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, nimmt nicht an der SWR-Fernsehdebatte im Vorfeld des Urnengangs teil.

Julia Klöckner steigt aus der SWR-Fernsehdebatte der Spitzenkandidaten vor der rheinland-pfälzischen Landestagswahl aus. Die Entscheidung der CDU-Landeschefin zum Ausstieg teilte ihre Partei heute mit, berichtet "Focus".

Mit ihrer Teilnahme würden sie die skandalöse Einflussnahme der SPD und die so erzwungene, falsche Reaktion des SWR nur noch belohnen, erklärte die CDU heute in Mainz.

Der SWR hatte die AfD nicht eingeladen, nachdem Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) mit einem Boykott der Sendung gedroht hatte, wenn die Alternative für Deutschland dabei sein sollte.

Umfrage: AfD in Baden-Württemberg bei elf Prozent – Massive Verluste für CDU und SPD

7 Woche vor Landtagswahl kann die AfD laut einer Umfrage Gewinne in Baden-Württemberg verbuchen und steht nun bei elf Prozent. Dagegen müssen CDU und SPD in einer neuen Umfrage mit deutlichen Stimmenverlusten rechnen, so dpa.

In der Erhebung der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-„Politbarometer“ büßt die CDU einen Teil ihres Vorsprungs vor den Grünen ein, bleibt aber stärkste Kraft.

Die AfD legt im Vergleich zur vorangegangenen ZDF-Umfrage im November deutlich zu, die SPD verliert weiter.

In Baden-Württemberg regiert bislang Grün-Rot. Wenn am Sonntag gewählt würde, bekämen die Grünen 28 Prozent (+1 im Vergleich zu November), die SPD nur noch 15 (-3). Der CDU würden 34 Prozent der Wähler ihre Stimme geben (-3), der FDP 6 Prozent (+1). Damit gäbe es weder eine Mehrheit für Grün-Rot noch für Schwarz-Gelb. Die AfD bekäme 11 Prozent, im Vergleich zum November wären das 5 Punkte mehr. Die Linke käme mit unverändert 3 Prozent nicht in den Landtag. In Baden-Württemberg wird am 13. März gewählt. (dk)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN